1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 13. Juni 2017

Arbeiten an der Freitreppe der Roten Schule gehen voran

Arbeiten an der Freitreppe der Roten Schule gehen voran
Die in der Fassade der Roten Schule zu sehenden Zierklinker an den Fenstergewänden und Geschossgesimsen sind prägnant und in den zahlreichen Bauwerken des Architekten Carl August Schramms, wie dem Wäntighaus und der Baugewerkeschule Zittau zu finden und typisch für die im Historismus entstandenen Bauten.

Der Oberbürgermeister setzte heute einen der 128 Formsteine, die im Ziegelwerk Huber aus Graupzig entstanden und nun in der Treppenbrüstung der neuen Freitreppe an der Roten Schule ihren Platz finden.

In dem Entwurfsprozess entstanden mehrere Varianten der Formsteine. Neben der stilistisch modernen Interpretation der Blüte stand am Ende die Anlehnung an das historische Original des Blütenornaments, welches sich in der reich gegliederten Fassade wiederfindet.

Mit Blick auf das mögliche Farbkonzept der Fassade, die in den kommenden Jahren erneuert werden soll, erfolgte dann die Auswahl des Ziegelbrenntones des Formklinkers, der sich farblich absetzen soll.

Auch die Turmleuchten, die einst die Treppe flankierten und Nachempfindungen der Turmbekrönung sind, werden vor der Freitreppe wieder aufgestellt. Auch dies ist ein typisches Schramm‘sches Gestaltungselement.

Die Fertigstellung der Treppe sowie der Ausbau der Roten Schule zum Archiv- und Verwaltungsgebäude sind in der Spätsommerphase geplant.

Danach soll der Schulplatz zum Klosterhof umgestaltet und seiner ursprünglichen baulichen Situation nicht nur den Namen geben, sondern Ort für Klosterweihnacht und Grünmarkt werden.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail