1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Provo

beeindruckende Landschaft
Provo
Timpview High School

Timpview High School

See
Provo, Standort der Brigham Young University, deren erster Direktor sowie Superintendent des LDS-Kirchen-Bildungs-Systems der Meißner Karl G. Mäser war, liegt ca. 80 km von der Olympiastadt Salt Lake City entfernt. Die Abkürzung LDS ist die Kurzform der The Church of Jesus Christ of Latter-Day Saints-Glaubensgemeinschaft, die auch als Mormonen bezeichnet werden.

Provo liegt im Bundesstaat Utah (USA), und umfasst eine Fläche von 108,2 km², auf der rund 120.000 Einwohner leben. Die Stadt wurde 1849 unter dem Namen Fort Utah gegründet und bereits 1950 in Provo umbenannt. Der Name Provo geht auf Etienne Provost (1785-1850) zurück, einem franko-kanadischen Trapper, der 1825 in dieser Region angekommen war. Provo ist am Utah-Lake gelegen, der neben der Stadt auch selbst weit von der Wasatchkette, einem Gebirgszug der Rocky Mountains, überragt wird.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist Provo ein wichtiger Standpunkt einiger Unternehmen. Die US‑amerikanische Hightech-Firma Novell Inc., die Netzwerk- und Internet-Software-Produkte herstellt, wurde dort gegründet. Außerdem hat zum Beispiel Tahitian Noni International Inc., ein Kosmetik- und Lebensmittelproduktehersteller, in Provo seinen Sitz.

Ansehen sollte man sich unbedingt die Brigham Young University, die jedes Jahr im Juli das „Stadium of Fire“ organisiert, um den Unabhängigkeitstag zu ehren. Des Weiteren sind der Provo Utah Temple, der Seven Peaks Resort Water Park, das Monte L. Bean Life Science Museum (Naturwissenschaftsmuseum) oder das Brigham Young Univ. Earth Sciences Museum (Dinosauriermuseum) einen Besuch wert.

Die Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde mit Meißen erfolgte am 14.07.2001.