1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Korfu

beeindruckende Natur

beeindruckende Natur

Blick auf das Ionische Meer

Blick auf das Ionische Meer

Hafen

Hafen

Innenhof

romantischer Innenhof

Korfu-Stadt, auch Kerkyra genannt, ist die Hauptstadt der gleichnamigen und zu Griechenland gehörenden Ionischen Insel im Mittelmeer. Die rund 40.000 Einwohner bewohnen eine Fläche von 41,9 km².

Bekannt ist die Stadt für ihre Oliven- und Zypressenhaine. Neben der Anreise per Flugzeug kann Korfu auch mit dem Schiff von Brindisi, Venedig, Patras, Igoumenitsa und Saranda aus erreicht werden.

Die historische Altstadt befindet sich zwischen der Alten und der Neuen Festung, welche beide während der 500-jährigen Herrschaft der Venezianer erbaut wurden. Bei genauerem Hinsehen sind anhand des Stadtplanes unterschiedliche Entwicklungen der Architektur zu erkennen. Durch ihre Lage im Mittelmeer waren nicht nur die Venezianer an der Insel Korfu interessiert, es lassen sich auch starke römische und griechische Einflüsse erkennen, letztere waren für Korfu kulturprägend. Sehenswürdigkeiten wie der Artemistempel, die Agios-Jason-Sossipatros-Kirche oder das archäologische Museum sind ein Muss für jeden Besucher.

Die Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde mit Meißen erfolgte am 24. Mai 1996.