1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 23. Juli 2019

Fertigstellung barrierefreier Bushaltestellen

Barrierefreie Bushaltestelle Kühnestraße

Umbau von insgesamt 4 Bushaltestellen in Meißen

Beim Ein- oder Aussteigen in den Bus wird es bemerkbar: Durch ein leichtes Absenken der Busse, dem sogenannten „Kneeling“, zum erhöhten Haltestellenbord, ist es ab jetzt auch physisch eingeschränkten Menschen möglich, an vier weiteren Haltestellen in Meißen bequemer den Bus zu nutzen.

 

Nachdem Anfang April 2019 mit den Baumaßnahmen zur barrierefreien Erneuerung und Instandsetzung von insgesamt vier Bushaltestellen – „Zuckerhut“ (stadteinwärts), „Hafenstraße“ (stadteinwärts), „Afra-Schule“ (stadtauswärts) und „Kühnestraße“ (in beide Richtungen) –   begonnen wurde, konnte Oberbürgermeister Olaf Raschke sich am 23. Juli vom Ergebnis überzeugen und eine der umgebauten und seit Ende Juni zum Verkehr freigegebenen Haltestellen in Augenschein nehmen. „Die schnelle Umsetzung dieser Umbauarbeiten ist besonders erfreulich: Nach Erhalt der Förderbescheide konnte es zügig vorangehen. In diesem Zusammenhang geht ein Dank an das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) und den Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), deren Fördermittel einen Großteil des Finanzbedarfs abgedeckt haben. Der Eigenanteil der Stadt am Gesamtfinanzbedarf dieser Maßnahme beträgt dadurch 10 Prozent.“ Mit dem barrierefreien Ausbau der vier Bushaltestellen war die Firma P+S Pflaster- und Straßenbau GmbH aus Wülknitz beauftragt. Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf 234.826,37 Euro.

 

Neben einer erhöhten Busbordkante von 16 Zentimetern wurden auch Bodenindikatoren als taktiles Leitsystem für sehgeschwächte Menschen auf dem Busbord aufgebracht. Im Haltestellenbereich erfolgte ebenfalls eine Erneuerung der Schwarzdecke, damit die Busse holperfrei halten und wieder abfahren können.

 

Die Haltestellen im Triebischtal sowie die „Hafenstraße“ und „Afra-Schule“ wurden im Rahmen einer Haltestellenbesichtigung von der Verkehrsgesellschaft Meißen und der Verkehrsbehörde der Stadt aufgrund der starken Frequentierung und des mangelhaften baulichen Zustands für den Umbau vorgeschlagen. Zahlreiche weitere Haltestellen sind bereits barrierefrei, so beispielsweise zum überwiegenden Teil auf der Route der Buslinie C. Die nächste barrierefreie Bushaltestelle wird an der Großenhainer Straße B101 entstehen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail