1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 7. August 2019

Verbot der Wasserentnahme

Landkreis Meißen hat Allgemeinverfügung zur Beschränkung der Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern erlassen

Der Landkreis Meißen gibt in seiner Allgemeinverfügung zur Beschränkung der Wasserentnahme aus Oberirdischen Gewässern folgendes bekannt:

1. Die Entnahme von Wasser aus oberirdischen Gewässern (Bäche, Flüsse und Seen) zu Bewässerungszwecken wird bis auf Widerruf untersagt.

2. Die Untersagung gilt auch für den Fall, dass eine wasserrechtliche Erlaubnis zur Wasserentnahme zu Bewässerungszwecken durch die zuständige Wasserbehörde erteilt wurde.

3. Die sofortige Vollziehung der Ziffern 1 und 2 wird angeordnet.

4. Diese Allgemeinverfügung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

Die Allgemeinverfügung gilt für alle oberirdischen Gewässer im Gebiet des Landkreises Meißen, die den wasserrechtlichen Vorschriften unterliegen.

Weitere Einzelheiten sind der angehängten Download-Datei oder der Webseite des Landkreises Meißen unter "Bekanntmachungen" (http://www.kreis-meissen.org/3345.html) zu entnehmen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail