1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 30. August 2019

Erste „STARTSCHUSS“-Geschäfte eröffnet

Geschäftseröffnung Startschuss
Kleidung, Schokolade und Gesundes bereichern künftig die Altstadt

Hinter den Kulissen liefen in den letzten Monaten die Vorbereitungen für die ersten Geschäftseröffnungen aus dem von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung der Stadt Meißen initiierten Ideen- und Existenzgründerwettbewerbes „STARTSCHUSS“ auf Hochtouren. Obwohl noch nicht alle Bausteine des Förderpaketes in Anspruch genommen wurden, haben die ersten drei aus dem Wettbewerb hervorgegangenen Geschäfte nun ihre Türen geöffnet. Zur Vorstellung der jeweiligen Konzepte und Besichtigung der Örtlichkeiten luden Oberbürgermeister Olaf Raschke, Amtsleiter für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur Christian Friedel sowie Wirtschaftsförderer Martin Schuster am Freitag in die Burgstraße ein.

 

Modegeschäft „Kreation mit Stil“

Das neue Geschäft für Damen- und Herrenmode in der Burgstraße wurde von Carola Glaser eröffnet. Im Zentrum des Angebotes steht individuelle Mode aus verschiedenen Ländern, kombiniert mit Schmuck, Lederartikeln und dekorativen Einzelstücken. Zu längerem Verweilen animiert die ansprechende Einrichtung. Die Besonderheit an der Geschäftsidee ist, dass Künstler ihre Bilder ausstellen können, aber auch Weihnachtsfeiern sowie Lesungen oder kleine Konzerte im Laden stattfinden werden. Frau Glaser betreibt bereits Boutiquen mit dem gleichen Konzept sehr erfolgreich in Görlitz und Pirna.

 

Schokoladenbar „QUETZAL“

Peter Mattis betreibt bereits in Chemnitz eine Schokoladenbar. Auch in seiner Meißner Filiale in der Burgstraße werden Produkte aus und mit belgischer Schokolade zubereitet und angeboten. Die Schokoladenbar ist eine Kombination aus Systemgastronomie und traditioneller Schokoladenherstellung.

 

„Müllers Garten“

In Sabine Müller steckt eine richtige Existenzgründerin. In den letzten vier Jahren auf dem Meißner Grünmarkt als Markthändler in tätig, nutzte sie die Gelegenheit und bewarb sich mit einer eigenen Geschäftsidee bei „STARTSCHUSS“. Ihr Konzept sieht den Verkauf von frischem Obst und Gemüse, Pflanzen, Blumen, Eiern, Honig, kleinen Gartengeräten, Übertöpfen, Getrocknetem, Eingelegtem etc. vor. Der Verkauf von frisch gepressten Säften, Smoothies, Salaten und kleinen Gerichten soll das Angebot abrunden.

 

Die Initiatoren des Ideen- und Existenzgründerwettbewerbes „STARTSCHUSS“, Stadtmarketing-Chef Christian Friedel sowie Wirtschaftsförderer Martin Schuster, ziehen eine sehr positive Zwischenbilanz: „Nicht nur, dass durch den Wettbewerb nun mehrere neue Gewerbebetriebe eröffnet werden konnten und weitere in Kürze eröffnen werden, durch die Marketingaktionen für „STARTSCHUSS“ sind Gewerbetreibende auch auf Meißen als potentiellen Standort aufmerksam geworden“, erläutert Christian Friedel. Eine zweite Auflage in den nächsten Jahren ist durchaus denkbar. Wirtschaftsförderer Martin Schuster betont, dass im letzten Jahr weitaus mehr Geschäfte in der Meißner Altstadt eröffnet als geschlossen wurden und freut sich über diesen positiven Trend, welcher durch die Einstellung eines Quartiersmanagers nun noch verstärkt werden soll. Auch Oberbürgermeister Olaf Raschke zeigt sich erfreut darüber, dass die Altstadt immer weiter belebt wird und dankt den zahlreichen Sponsoren sowie den Ladenvermietern für ihr großes Engagement.

 

Hintergrund

Im Mai des vergangenen Jahres riefen Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung der Stadt Meißen den Ideen- und Existenzgründerwettbewerb „STARTSCHUSS“ aus. 15 Existenzgründer bzw. Inhaber bestehender Geschäfte, die in Meißen einen Ableger eröffnen wollten, reichten daraufhin ihre Geschäftsideen ein. Auf den Gewinner wartete ein umfangreiches Förderpaket im Wert von über 10.000 Euro, inklusive einem zur Geschäftsidee passenden Gewerberaum zum Mietpreis von nur einem Euro pro Quadratmeter plus Nebenkosten im ersten Jahr. Auch andere förderwürdige Geschäftsideen sollten ein zu ihrem Konzept passendes Ladengeschäft zu den vergünstigten Konditionen erhalten.

 

Im Februar dieses Jahres kürte nun eine aus Vertretern von Banken, der Industrie- und Handelskammer, des Handelsverbandes, des Gewerbevereins Meißen, Finanzexperten, einem Existenzgründerberater sowie einem Sales- and Business-Experten zusammengesetzte Jury den Gewinner des Wettbewerbes. Zuvor stellten die Einreicher der besten Geschäftsideen ihre Projekte vor und mussten sich den Fragen der Jurymitglieder stellen. Am 16. April wurde im Rahmen der diesbezüglichen Pressekonferenz Carola Glaser für ihr Geschäftskonzept „Kreation mit Stil“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail