1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 10. Januar 2020

Verkehrseinschränkungen auf der S 177

Plossenkurve

Bewuchsbeseitigung im Bereich Plossenaufstieg ab dem 13. Januar

Ab Montag, dem 13. Januar 2020, ist laut Mitteilung der Meißner Niederlassung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) mit Einschränkungen wegen Bewuchsbeseitigung auf der S 177 im Bereich des Plossenaufstiegs in Meißen zu rechnen.

 

Im Auftrag des LASuV wird ab dem 13. Januar bis voraussichtlich zum 28. Februar entlang der S 177 in der Ortslage Meißen (Plossenaufstieg) die Beseitigung des massiven Bewuchses durchgeführt. Mit Entfernung der Vegetation können die regelmäßig durchzuführenden Bauwerksprüfungen der berg- und hangseitigen Hangsicherung/des Steinschlagschutzzauns gewährleistet werden.

 

Im Bereich der einzelnen Zonen wird der gesamte Aufwuchs (kleine Bäume und Strauchwerk) vollständig beseitigt. Die Arbeiten müssen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit entsprechender Zugangstechnik wie Hubsteiger, Kran mit Bühne, Gerüsten etc. ausgeführt werden.

 

Die Arbeiten erfolgen ab 13. Januar unter halbseitiger Sperrung der S 177. Kurzzeitige Einschränkungen wird es auch bei der Nutzung der Gehwege geben.

 

Aufgrund der geringen Straßenbreite ist es in einigen Abschnitten unvermeidbar, den Rückschnitt der Vegetation im Rahmen von zeitlich begrenzten Vollsperrungen, insbesondere an den Wochenenden bis Ende Februar, auszuführen. Hierzu wird gesondert informiert.

 

Die Kosten des Vorhabens belaufen sich auf rund 92.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die Einschränkungen und um besonders umsichtige Fahrweise.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail