1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Kindertageseinrichtungen und Schulen

Der Corona-Virus hält unser Leben aktuell in Atem. Die Informationslage ändert sich kontinuierlich. Gemeinsam sind wir gefordert besonnen zu handeln.

Der Freistaat Sachsen, das SMS hat am 16.03.2020 eine Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes - Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie bekannt gemacht http://schule-sachsen.de/20_03_16_Allgemeinverfuegung_Corona_Kita_Schulen.pdf.

Auf Grundlage dieser Verfügung sind alle Träger der Kindertageseinrichtungen sowie die Kindertagespflegepersonen verpflichtet die Kindertagesbetreuung einzustellen, jedoch eine Notbetreuung in allen Kitas, Kindertagespflegestellen, Grund- und Förderschulen zu gewährleisten.

Demnach sind die Einrichtungen angewiesen, ab dem 18. März bis einschließlich 17. April 2020 folgende Regelungen umzusetzen:

1.  Betreuungsangebote in den Kindertageseinrichtungen werden eingestellt.

2.  Ein Betreuungsangebot steht nur zur Verfügung, wenn beide Personensorgeberechtigten oder der alleinerziehende Elternteil in sogenannten Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und auf Grund dienstlicher Gründe an der Betreuung gehindert sind (http://schule-sachsen.de/20_03_16_Allgemeinverfuegung_Corona_Kita_Schulen_Liste.pdf )        und

3.  in diesem Fall das Kind und die Personensorgeberechtigten keine Symptome der Krankheit aufweisen und nicht im Kontakt mit infizierten Personen sind oder waren.
 

Was heißt das für Sie als Eltern?

1.  Als Familie sind Sie nach der Verfügungsverordnung aufgefordert, die Betreuung Ihrer Kinder eigenverantwortlich zu übernehmen.

 

2.  Sind Sie in einem Beruf tätig, welcher in der vom Ministerium erlassenen Verordnung einzuordnen ist, dann besteht für Ihr Kind/Ihre Kinder die Möglichkeit einer Notbetreuung. Zeigen Sie Ihren Betreuungsbedarf mit dem „Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung in Kita und Schule“ an. Das Formular erhalten Sie in der jeweiligen Einrichtung oder unter folgendem Link: 

http://schule-sachsen.de/20_03_16_Allgemeinverfuegung_Corona_Kita_Schulen_Formular.pdf


Die aktuelle Situation ist für uns alle neu und unbekannt. Uns begegnen täglich viele Fragen, die noch nicht oder ungenügend zu beantworten sind, z.B. die Frage um die Erstattung der Betreuungsgebühren. Das fordert Geduld und Verständnis von uns allen. Wir möchten Ihnen versichern, dass wir bemüht sind, alle Fragen zu sammeln und zu klären.

Neue bzw. weiterführende Informationen werden Sie über die Einrichtungen und die Homepage der Stadt Meißen erhalten. Darüber hinaus können Sie sich unter folgendem Link https://www.bildung.sachsen.de/ zu den aktuellen Themen informieren.

 

 
 

Aussetzung der Elternbeiträge

Zur finanziellen Entlastung der von den Kita-Schließungen betroffenen Familien sollen die Elternbeiträge für alle Kinder, die seit 16. März 2020 keine Betreuung in Anspruch genommen haben oder nehmen, ausgesetzt werden.


Somit erfolgt ab April 2020 kein Einzug der Elternbeiträge mehr bzw. diese müssen nicht überwiesen werden. Die Regelung gilt für Kinder in Einrichtungen in freier Trägerschaft ebenso wie für kommunale Kitas und Horte und die Kindertagespflege.


Die Stadtverwaltung erarbeitet derzeit eine unbürokratische Regelung für die Berechnung und Zahlung der Elternbeiträge für die Eltern, die eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.


Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass bis zum Vorliegen der endgültigen Berechnungsgrundlage keine Anfragen dazu beantwortet werden können. Über die weitere Entwicklung hält das Familienamt die Eltern auf dem Laufenden.

Kontakt

Katrin Nestler
Leiterin Familienamt
Schulplatz 5, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 006

+49 (0) 3521 467468

+49 (0) 3521 467109

E-Mail