1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 26. März 2020

Wirtschaftsförderung richtet Online-Datenbank ein

Wirtschaftsförderung richtet Online-Datenbank ein

Geschäfte sollen weiterhin für Kunden erreichbar bleiben

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus schränken unseren Alltag sowie den Tourismus stark ein. Durch die Schließung von Geschäften, Restaurants und Besuchermagneten, Ausgangsbeschränkungen und das Verbot von touristischen Übernachtungen sind viele Geschäfte für ihre Kunden nicht oder nur noch schwer erreichbar.

„Um den Kontakt zwischen den Gewerbetreibenden und den Kunden besser aufrechterhalten zu können, wird die Wirtschaftsförderung der Stadt Meißen während der Corona-Krise eine Online-Datenbank auf der städtischen Homepage einrichten“, so der Wirtschaftsförderer Martin Schuster. Die Händler haben so die Möglichkeit, diese Datenbank mit den aktuellen Kontaktdaten zu füllen und auch online über ihre derzeitige Erreichbarkeit zu informieren.

Die Wirtschaftsförderung hat dazu bereits viele Einzelhandelsunternehmen, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe sowie Kreative angeschrieben. Wer diese Nachricht nicht bekommen haben sollte und ebenfalls einen Eintrag in das Verzeichnis wünscht, kann sich unter handel@stadt-meissen.de melden. Das notwendige Anmeldeformular sowie die Datenschutzerklärung werden dann umgehend zugeschickt.

Der Eintrag in diese Datenbank ist selbstverständlich kostenlos und stellt eine weitere Maßnahme der Stadt Meißen zur Unterstützung der Meißner Gewerbetreibenden während der Corona-Krise dar.

Sie wollen weiterhin mit den Meißner Gewerbetreibenden in Kontakt bleiben, dann nutzen Sie unsere Online-Datenbank unter www.stadt-meissen.de/13230.html.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail