1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 8. Mai 2020

Meißen gedenkt des Kriegsendes vor 75 Jahren

Kranzniederlegung
Kranzniederlegung am Ehrenmal des Trinitatisfriedhofs

Am 8. Mai 2020 liegt das Ende des Zweiten Weltkrieges 75 Jahre zurück. Anlässlich dieses historischen Tages lud Oberbürgermeister Olaf Raschke gemeinsam mit den Stadtratsfraktionen am 8. Mai 2020 um 9.30 Uhr zu einer Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Trinitatisfriedhof in Zscheila ein.

 

Im Beisein der Versammelten sprach der Oberbürgermeister folgende Worte des Gedenkens:

 

"An diesem 8. Mai 2020 liegt das Ende des Zweiten Weltkrieges 75 Jahre zurück. Der Zweite Weltkrieg hatte Millionen Opfer zur Folge. Unter fast allen Völkern Europas gab es Entrechtete, Verfolgte, Gequälte und Ermordete, derer wir hier gedenken und damit das Gedenken an sie nicht in Vergessenheit geraten lassen. Am Ort unseres heutigen Gedenkens befinden sich Einzel- und Sammelgräber für 463 sowjetische Kriegsopfer. Stellvertretend für alle durch den Krieg und dessen Folgen Umgekommenen gedenken wir ihnen hier und heute. Wenn wir heute zum Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren hier einen Kranz niederlegen, verbinden wir damit auch den festen Glauben, dass sich die Völker Europas nie wieder in eine vergleichbare Tragödie stürzen lassen. In diesem Sinne ist uns der heutige Tag Verpflichtung und Mahnung zugleich."

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail