1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 12. Juni 2020

Dankes-Gutscheine für „Corona-Helfer“

Dankes-Gutscheine für „Corona-Helfer“ stellvertretend an Elblandklinikum und Kaufland übergeben
Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie leisteten die Beschäftigten im medizinischen Sektor, im Lebensmitteleinzelhandel sowie in vielen anderen Berufsgruppen Schwerstarbeit. Aber auch andere Einrichtungen wie die Pfadfinder oder die Arche unterstützten in dieser schwierigen Zeit Bedürftige in vielfältiger Weise. Sie trugen dazu bei, dass wir versorgt waren, gaben soziale Nähe in einer Zeit der Distanz, spendeten Trost und Zuversicht.
 
Als kleines Dankeschön lädt das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, stellvertretend für alle diejenigen, die in den letzten Wochen über sich hinausgewachsen sind, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Elblandklinikums Meißen, hiesiger Supermärkte und Lebensmittel-Discounter, der Arche, der Pfadfinder sowie Beschäftigte in anderen systemrelevanten Bereichen zu einer kostenlosen Stadtführung durch die zauberhaften Gassen der Meißner Altstadt oder zu einem Besuch im Stadtmuseum ein.
 
Oberbürgermeister Olaf Raschke, Christian Friedel (Leiter Amt für Stadtmarketing Tourismus und Kultur) sowie Christina Czach (Leiterin Tourist-Information Meißen) und Linda Karohl-Kistmacher (Leiterin Stadtmuseum) übergaben heute symbolisch die ersten Gutscheine an Andreas Otto, Filialleiter des Kauflands in der Niederauer Straße, sowie an Rainer Zugehör, Prokurist der Elblandkliniken. Gegenwärtig werden die Gutscheine an die jeweiligen Unternehmen und Einrichtungen verteilt, sodass allen Mitarbeitern bzw. Helfern ein Gutschein übergeben werden kann.
 
„Zwar ist es nicht möglich, jedem der während der Corona-Pandemie dazu beigetragen hat das öffentliche Leben aufrecht zu erhalten und Hilfsbedürftige zu unterstützen, einen Gutschein auszuhändigen, mein besonderer Dank gilt daher auch all denjenigen, die im Verborgenen dazu beigetragen haben die letzten Wochen gut durchzustehen“ führt der Oberbürgermeister aus.
 
Die Gutscheine sind ein Baustein des vom Meißner Stadtmarketing erarbeiteten dreistufigen Soforthilfe-Maßnahmenpaketes, welches das Ziel hat die vom Tourismus abhängigen Akteure während sowie nach der Corona-Pandemie durch die Intensivierung von Marketing- und Kommunikationsaktivitäten zu unterstützen. Nach der „Tante Emma“ – Kampagne, der Einführung des Online Buchungs-Systems und den Gutscheinen für Corona-Helfer steht nun eine Großplakat-, Print- und Online Kampagne unter dem Motto „Meißen - Romantik pur zum Greifen nah.“ auf dem Programm.
 
„Neben dem Dank an Corona-Helfer tragen die 2.000 ausgegebenen Gutscheine natürlich auch dazu bei die Meißner Altstadt wieder zu beleben und so die Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe zu unterstützen“ unterstreicht Stadtmarketing-Chef Christian Friedel.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail