1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 17. September 2020

Hinweise zur Wahl im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und Hinweise zur Briefwahl

Brief mit Briefwahlunterlagen von Max Mustermann
Es wird empfohlen beim Aufenthalt im Wahlraum eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Im Bedarfsfall kann die Stadt Meißen das Tragen der Mund-Nasen-Abdeckung anordnen. Des Weiteren sind alle Wähler angehalten, stets einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes zu wahren.

Es wird empfohlen und darum gebeten, zur Wahl einen Kugelschreiber mitzubringen und diesen für die Wahlhandlung zu benutzen. Die Stadt Meißen wird darüber hinaus Kugelschreiber in ausreichender Anzahl für die Wähler bereithalten.

Vor dem Zugang zum Wahlgebäude oder kurz danach wird eine Möglichkeit zur Händedesinfektion vorhanden sein.

Die Stadt Meißen appelliert an alle Wahlberechtigten, nicht erst kurz vor Ende der Wahlzeit zur Stimmabgabe zu erscheinen, damit zu diesem Zeitpunkt kein zu großer Personenandrang entsteht.

Es wird allgemein empfohlen, von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch zu machen. Wahlberechtigte, welche erkältungsspezifische Krankheitssymptome aufweisen (insbesondere Husten, Halsschmerzen, Fieber), sind in höchstem Maße dazu angehalten, ihre Stimme nicht im Wahlraum, sondern mittels Briefwahl abzugeben.

Der Wahlschein und die zugehörigen Briefwahlunterlagen werden dem Wahlberechtigten auf dem Postweg an die angegebene Anschrift zugeschickt. Die persönliche Abholung der Briefwahlunterlagen ist möglich. Davon sollte jedoch nur in absoluten Ausnahmefällen Gebrauch gemacht werden, beispielsweise wenn der Wahlschein so spät beantragt wird, dass die rechtzeitige postalische Zustellung der Unterlagen nicht mehr gesichert ist. In diesen Fällen sollen die Wahlberechtigten nach Möglichkeit einen Vertreter mit der Abholung der Briefwahlunterlagen beauftragen (§ 14 Absatz 4 KomWO).

Das für die Erteilung von Wahlscheinen und Ausgabe der Briefwahlunterlagen zuständige Briefwahlbüro der Stadt Meißen befindet sich für die am 11. Oktober 2020 stattfindende Landratswahl im Zimmer 002 des Verwaltungsgebäudes Leipziger Straße 10 in Meißen. Der Zugang ist barrierefrei. Das Briefwahlbüro ist vom 21. September bis zum 9. Oktober 2020 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Freitag 9:00 – 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Am Freitag, dem 9. Oktober 2020 ist das Briefwahlbüro zusätzlich bis 16:00 Uhr geöffnet.

Briefwahlunterlagen können persönlich, schriftlich oder auf elektronischem Wege beantragt werden. Ein entsprechender Wahlscheinantrag befindet sich als Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Die Beantragung ist auch online möglich unter http://www.stadtmeissen.de/wahlen.html. Telefonische Anträge sind nicht zulässig.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail