1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Touristenzahlen in Meißen im Sommer gestiegen - Marketingmaßnahmen zeigen Erfolg

Fahrgastfernsehen in Straßenbahn
Durch die Marketingaktivitäten des Amtes für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur sowie anderer Vermarkter, wie der Tourismusmarketinggesellschaft Sachsen, der Dresden Marketing GmbH und örtlicher Leistungsträger, stieg die Zahl der touristischen Übernachtungen in Meißen im Juli auf 16.335 – dies entspricht einem Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Auf Grund der besonderen Situation hat sich das Reisegeschehen in der vergangenen Saison hauptsächlich im Inland abgespielt. Um potentielle Gäste aus Deutschland zu einem Urlaub in Meißen anzuregen, hat das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur ein umfangreiches Paket mit Sofortmaßnahmen geschnürt.

Hierzu zählen beispielsweise eine Großplakatkampagne in benachbarten Bundesländern, mehrere Flyer-Aktionen und die „Tante Emma“-Kampagne zur Unterstützung der Meißner Einzelhändler. Zudem wurde auch online noch intensiver für einen Besuch in Meißen geworben.

„Wir freuen uns, dass Meißen durch die zahlreichen gut platzierten Marketingaktivitäten stark vom Trend des Urlaubs im Heimatland profitiert hat und die vom Tourismus abhängigen Unternehmen einen Teil der erlittenen Verluste wettmachen konnten“, so Christian Friedel, Leiter des Amtes für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur.

Mit der Einführung des Online-Buchung-Service (OBS) wurde zudem die digitale Buchbarkeit hauptsächlich kleiner und mittelständiger Unterkunftsbetriebe verbessert oder überhaupt erst ermöglicht. „Ziel dessen ist es, nicht nur eine bessere Auslastung für diese Unterkünfte zu erreichen, sondern auch die Zahl der online buchbaren Betriebe zu erhöhen“, führt die Leiterin der Meißner Tourist-Information Christina Czach aus.

Für die Herbst- und Winterzeit sind bereits weitere Marketingmaßnahmen angelaufen. So lud im September die Kampagne „Romantik pur, zum Greifen nah.“ in den Bussen und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe die Bewohner der Landeshauptstadt zu einem Besuch nach Meißen ein. Außerdem wurden zum Teil großflächige Anzeigen in überregionalen Printmedien wie der Süddeutschen Zeitung, dem Berliner Tagesspiegel oder der Gesamtausgabe der Sächsischen Zeitung geschalten.

Gegenwärtig plant das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur mit zusätzlichen Aktionen in der Vorweihnachtszeit den Einzelhandel in der Stadt zu unterstützen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail