1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 13. August 2021

Weinenthusiast? Geschichtsfan? Quasselstrippe? Machen Sie Ihre Heimat zum Beruf! Werden Sie Gästeführer im Elbland.

Gästeführerin Maria Fagerlund
Gut ausgebildete Gästeführer sind wichtige Aushängeschilder und Botschafter für die Tourismusregion Dresden Elbland. Um einen hohen qualitativen Standard und eine Regionsspezifik zu gewährleisten, hat deshalb der Tourismusverband Elbland Dresden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tourist-Informationen und der Volkshochschule Dresden eine Gästeführerausbildung Elbland entwickelt.

Damit soll zudem die Wertschätzung für den „Beruf“ Gästeführer verbessert und so ein größerer Anreiz für den dringend benötigten Gästeführer-Nachwuchs geschaffen werden.

Zahlreiche Gästeführer arbeiten bereits sehr engagiert für die Reiseregion. Doch der Bedarf an qualifizierten Gästeführern steigt stetig. Da der Beruf des Gästeführers in Deutschland nicht staatlich geregelt ist, gibt es unterschiedliche Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungen und Qualifikationen. Mit der neuen Weiterbildung sollen die Gästeführer-Anwärter die notwendigen Kenntnisse sowie die Kompetenz erhalten, dieses Wissen an die verschiedensten Besuchergruppen weiterzugeben. Die Ausbildung wird zu Teilen vor Ort in der Volkshochschule Dresden stattfinden, aber auch Online-Schulungen beinhalten. Vermittelt werden sollen beispielsweise Kenntnisse in Geschichte, Kultur, Geografie, Rechtsgrundlagen sowie Verkauf & Marketing. Zudem werden Sprechtrainings durchgeführt sowie Kommunikationstechniken beigebracht, die zum Beispiel bei Konfliktsituationen hilfreich sind. Außerdem soll touristisch regionalspezifisches Fachwissen gelehrt werden, um sich danach tatsächlich als waschechter Elbland-Gästeführer bezeichnen zu können. Auch Führungen vor Ort und Besuche von wichtigen Sehenswürdigkeiten stehen auf dem Stundenplan. Mit dem Bestehen einer Probeführung erhalten die neuen Gästeführer dann ein Weiterbildungs-Zertifikat und die Möglichkeit, sich mit ihrer neuen Tätigkeit in der Region zu etablieren.

Voraussetzungen für die erfolgreiche Tätigkeit als Gästeführer sind u.a. kommunikative Fähigkeiten sowie gute Kenntnisse der Landesgeschichte und soziale Kompetenz. Leidenschaft und Interesse am Führen und Gastgeben sind besonders wichtig. Von Vorteil sind Fremdsprachenkenntnisse, aber kein Ausschlusskriterium.

Die Kurse finden vom 30.10.2021 bis 31.01.2022 in der VHS Dresden in Abendveranstaltungen und Wochenendblockseminaren statt. Die touristisch regionalspezifische Ausbildung erfolgt vorrangig im November 2021 und Januar 2022 über Online-Seminare. Insgesamt sind 72 Unterrichtseinheiten (je 45 Min.) zu absolvieren.

Die ersten 20 Teilnehmer erhalten über den Tourismusverband eine Förderung vom Sächsischen Tourismusministerium aus der Förderrichtlinie Tourismus. Die Gesamtgebühr beträgt dann 119,00 € (inkl. Mehrwertsteuer) für die gesamte Weiterbildung. Voraussetzung ist eine Verpflichtung, danach als Gästeführer im Elbland tätig zu werden.

Für alle Interessenten findet am 30.09.2021 von 18 bis 20 Uhr eine kostenlose Informations-Veranstaltung im Zentralgasthof Weinböhla statt. Hier wird der Kurs detailliert vorgestellt und die potenziellen Gästeführer erhalten erste Informationen zur Tätigkeit als ebensolcher. Bis zum 24.09.2021 können sich die Interessenten dafür unter info@elbland.de oder Tel. 03521 76350 anmelden. Weitere Informationen sind über nachstehenden Link abrufbar www.elbland-dresden.de/gaestefuehrer.

Kontakt für Ihre Fragen:
Tourismusverband Elbland Dresden e.V.
Conny Petrat
netzwerkmanager@elbland.de
Tel. 03521 7635-10

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail