1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Fachkräftesicherung

Qualifizierte Zuwanderung für Sachsen

Banner

"Herzlich willkommen in Sachsen"

Das ist nicht nur ein Gruß, sondern ein Motto.

Zuwanderungspolitik ist Zukunftspolitik. Deutschland braucht zur Sicherung des Wohlstands gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte aus dem Ausland. Wenn unser Land langfristig lebenswert bleiben soll und unsere Wirtschaft weiter funktionieren soll, werden wir das aus eigener Kraft nicht schaffen, so Markus Ulbig, Sächsischer Staatsminister des Innern. Daher wirbt Sachsen um Menschen mit Qualifikation, Bildung und Integrationswillen.

Nähere Information, Hilfe bei der Jobsuche, Unterstützung bei der Bewältigung des Behördendschungels unter www.willkommen.sachsen.de

Keine Entspannung in Sicht

Demographiekurve

Die Gesamtbevölkerung wird immer älter und schrumpft gleichzeitig. Dies wirkt sich auch auf das Angebot an  Erwerbstätigen und Fachkräften in Deutschland aus. In den kommenden Jahren werden viele erfahrene Fachkräfte aus dem Erwerbsleben ausscheiden und in Rente gehen. Die Anzahl der auf den Arbeitsmarkt nachrückenden Jüngeren ist allerdings zu gering, um sie komplett ersetzen zu können.

Bis 2025 verringert sich die Zahl der potenziellen Erwerbspersonen in Deutschland um bis zu 6,5 Millionen Personen, wenn die Erwerbsbeteiligung auf dem heutigen Stand bleibt und keine ausreichende Zuwanderung stattfindet. Das bedeutet, dass eine Zunahme der bereits heute bestehenden Fachkräfteengpässe absehbar ist. Da zukünftig noch mehr Berufe und Branchen als heute betroffen sein werden, werden auch immer mehr Unternehmen vor der Herausforderung stehen, ihren Fachkräftebedarf ausreichend zu sichern.

Quelle: www.kompetenzzentrum-fachkraeftesicherung.de

 

Handlungsempfehlungen

Für die Meißner Unternehmen gibt es somit gute Gründe, ihre Personalentwicklung schon heute vorausschauend zu planen und für morgen aus- bzw. weiterzubilden. Bedarfsgerechte Qualifizierung in Unternehmen muss das vorhandene Arbeitskräftepotenzial auf die immer steigenden Anforderungen des Marktes vorbereiten. Dies stellt besonders für die kleinen und mittleren Unternehmen eine Herausforderung dar.

                     Fachkräfte finden - Fachkräfte binden - Fachkräfte qualifizieren

                              Situation analysieren - Unternehmen positionieren

Sprechen Sie uns an.

Beispiele aus der Praxis

 

Kontakt

Porträt Martin Schuster

Martin Schuster

Markt 3, 01662 Meißen
Zimmer 218

+49 (0) 3521 467-454

+49 (0) 3521 467-286

E-Mail