1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Wohngebiet „Niederauer Straße“ wird grün - 24 Bäume für die neue Eigenheimsiedlung

WGNS
Im Zuge der Erschließung des neuen Baufeldes an der Niederauer Straße hat die Firma Kohout's Baumschule und Gartencenter aus Elstra heute 24 Bäume gepflanzt. Dazu zählen neben 21 Winterlinden (lt. Tilia cordata) auch drei japanische „Kanzan“- Nelkenkirschen (lt. Prunus serrulata).

Rund 13.000 Euro investierte die Stadt in die Begrünung.

Damit sind die Erschließungsarbeiten weitgehend beendet und die Bauherren können loslegen. Von den 15 Baugrundstücken, die jetzt auf der rund einen Hektar großen Erweiterung entstanden, sind sieben bereits verkauft, acht sind noch zu haben.

„Hier am Landschaftsschutzgebiet Nassau finden alle Generationen attraktive Wohn- und Lebensbedingungen vor. Aber gerade für junge Familien ist der Standort ideal.“, so Oberbürgermeister Olaf Raschke.

Für die spielen neben einer günstigen Verkehrsanbindung, Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten und Freizeitangeboten wie dem Wellenspiel natürlich vor allem die Erreichbarkeit von Betreuungs- und Bildungseinrichtungen eine Rolle. So sind nicht nur mehrere Kindertagesstätten in Laufweite zu finden, sondern auch der Bau einer neuen Grundschule in unmittelbarer Nähe ist bereits fest eingeplant.

Das neue Baugebiet grenzt im Osten an den Leitmeritzer Bogen und nördlich an das bereits realisierte Teilstück des Aritaringes. Rund 480.000 Euro investierte die Stadt in die Beplanung und Erschließung. Neben der Erschließungsstraße entstanden ein neuer Gehweg sowie elf Parkflächen. Außerdem wurden Regen- und Schmutzwasserentsorgung, Trinkwasserversorgung und Telekommunikationsmedien verlegt. Eine neue Straßenbeleuchtung wird noch installiert.

Die Planungen hatte die Firma Maut und Selzer, Ingenieurgesellschaft für Bauwesen mbH mit Sitz in Freital übernommen. Ausführende Baufirma war die STRABAG AG, Gruppe Meißen. Für die Pflasterarbeiten war die Firma SAHIN mit Sitz in Meißen verantwortlich.

Auf der Internetseite der Stadt Meißen www.stadt-meissen.de unter der Rubrik
Leben in Meißen – Immobilien – Wohngebiet „Niederauer Straße“
ist das Baufeld dargestellt. Hier können sich Interessenten über die noch verfügbaren Bauplätze informieren.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail