1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 9. Februar 2018

Stadtrat beschließt Doppelhaushalt für 2018/2019 - Startschuss für neue Bildungseinrichtungen und weitere Investitionen

Haushlat
Der Meißner Stadtrat hat in seiner gestrigen 39. Sitzung die Haushaltsatzung für das Jahr 2018/2019 beschlossen. Den Doppelhaushalt 2018/2019 brachten die Stadträte mit 14 Ja-Stimmen zwei Enthaltungen und sieben Gegenstimmen sowie einigen Ergänzungen auf den Weg. 

So wurden zusätzliche Mittel für die Instandsetzung des Goldgrundbaches und für Zuschüsse an die Kitas freier Träger, für Kreditaufnahmen, für den Neubau der dringend benötigten vierten Grundschule und Planungskosten für Maßnahmen an der Görnischen Gasse bewilligt.

Auch die Förderung einer privaten Sanierungsmaßnahme in der Görnischen Gasse 2 und 3 wurde mehrheitlich begrüßt.

Mit einem Investitionsvolumen von 17,9 Mio. Euro im Jahr 2018 und von 17,5 Mio. Euro im Jahr 2019 setzt sich die Stadt Meißen hohe Ziele.

Zu den wichtigsten Investitionen zählen dabei in den kommenden Jahren:

  • Sanierung und Umbau der Questenberg-Grundschule für rund 11,6 Millionen Euro,
  • der Bau einer vierten Grundschule mit Turnhalle für rund 6,3 Mio. Euro,
  • der Neubau von Kindertagesstätten wie an der Querstraße für über 2 Mio. Euro,
  • sowie weitere Investitionen in Straßenbau, Radwegenetz, Spielplätze und vieles mehr.

Die steuerlichen Hebesätze für Unternehmer und Privatpersonen bleiben wie in den Vorjahren unverändert.

Nun muss die Satzung dem Landratsamt zur Genehmigung vorgelegt werden.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail