1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Montag, 11. Dezember 2017

Endspurt beim Fußwegebau - Bis jetzt insgesamt 2765 Meter Gehweglänge saniert

Straßenbau
Nachdem im Jahr 2016 bereits ca. 3400 Meter Fußweg neu gebaut oder saniert wurden, orientiert sich die Stadt Meißen auch 2017 am Richtwert von 3000 Metern pro Jahr für neu gebaute oder instandgesetzte Gehwege. Insgesamt konnten 19 Bauvorhaben mit einer Gesamtlänge von 2765 Metern im Bereich Gehwegebau finanziert und beauftragt werden. 

Hinzu kommen drei Vorhaben mit einer Gesamtlänge von 650 Metern im Bereich mineralischer Wegebau, die alle 2017 abgeschlossen wurden (150 m Oberspaarer Straße, 400 m Proschwitz-Katzenstufen, 100 m Korbitzer Str.)Der städtische Bauhof wurde darüber hinaus mit dem mineralischen Wegebau für den Steinweg (200 m), einem Abschnitt der Talstraße gegenüber der Manufaktur (200 m) sowie der Großhügelstraße (150 m) beauftragt.

Neu angelegt wurden die Gehwege entlang von Baufeld 16 am Aritaring (220 m) sowie der Berghausstraße (100 m). Der größte Teil der Baumaßnahmen entfiel auf Instandsetzungen. Das kürzeste Stück sanierter Gehweg findet sich mit 50 m an den Poststufen, als längstes Stück des Jahres 2017 können die 405 Meter um den Theaterplatz angesehen werden. Bereits begonnen wurde mit der Instandsetzung des gut 710 Meter langen Gehweges in der Neugasse, die bis Ende 2018 abgeschlossen sein soll.

Die Stadt Meißen betreut insgesamt ca. 100 km Straßen und die dazugehörigen Gehwege.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail