1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 2. November 2017

Mittelalterliche Handschriftenbestände - Spannende Entdeckungen aus dem Stadtarchiv

regal
Geschichts- und Bücherfreunde sollten sich 15. November um 18 Uhr auf den Weg in den Lesesaal der Stadtbibliothek machen. Dann nämlich gewährt Dr. Christoph Mackert, Leiter des Handschriftenzentrums an der Universitätsbibliothek Leipzig, interessante Einblicke in die wertvollen mittelalterlichen Handschriftenbestände des Stadtarchivs Meißen.

So wird etwa der einzige übernommene Band aus der Bibliothek des Franziskanerklosters von Donatus Kluge vorgestellt.

Im Rahmen eines Forschungsprojekts, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, werden derzeit alle Streusammlungen mittelalterlicher Handschriften in den neuen Bundesländern erfasst und wissenschaftlich bearbeitet.

Auch die Meißner Archivbestände waren Teil der Untersuchung. Über die hat die Forschungsarbeit zahlreiche interessante und überraschende Ergebnisse an Licht gebracht.

Damit wurde der Wert der Meißner Sammlung erstmals eingehend analysiert und eine Einordnung ihrer wissenschaftlichen Bedeutung möglich: Für die Forschung über den Bestand des Stadtarchivs ein wichtiger Schritt.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.

Mittelalterliche Handschriftenbestände im Stadtarchiv: Mittwoch, 15. November 2017, 18 Uhr, Stadtbibliothek, Kleinmarkt 5

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail