1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 31. März 2017

Per Mausklick zum Kitaplatz - Meißen startet Online-Portal „Little Bird“

Little_Bird
Familie Schlehahn war die erste – sie meldete den kleinen Bruno über das Portal Little Bird an. Heute ging die Stadt Meißen mit dem Verwaltungsprogramm zur Vergabe von Kitaplätzen online. Damit können Eltern künftig eine geeignete Einrichtung für ihren Nachwuchs suchen, und die Platzreservierung für ihre Wunschkita oder Tagesmutter ganz bequem vom heimischen Computer aus vornehmen.

„Die Online-Anmeldung für einen Kitaplatz ist ein wichtiger Beitrag zu einer modernen, familienfreundlichen und bürgernahen Verwaltung“, so Oberbürgermeister Olaf Raschke. „Für viele junge Familien spielt heute die Vereinbarkeit von Job und Kind eine große Rolle. Das unkomplizierte Finden eines Betreuungsplatzes ist dafür das A und O.“

Mit „Little Bird“ ist ein solches unkompliziertes Angebot nun geschaffen. Das „Abklappern“ der in Frage kommenden Betreuungseinrichtungen gehört damit genauso der Vergangenheit an, wie die vorbeugende Anmeldung in mehreren Kitas.

„Wenn sich alles gut eingespielt hat, bedeutet das nicht nur für die Eltern, sondern auch für die Kindereinrichtungen in Zukunft mehr Übersichtlichkeit und einen wesentlich geringeren Arbeitsaufwand“, so die amtierende Familienamtsleiterin Ines Ritter. Mit einem Team aus freien und städtischen Einrichtungen, Tagesmüttern und Verwaltung bereitete sie gemeinsam den Start von „Little Bird“ in Meißen seit vielen Monaten vor.

Die Schritte zum Betreuungsplatz sind denkbar einfach. Haben sie über die Recherchefunktion eine oder mehrere passende Einrichtungen gefunden, können die Eltern nach einmaliger Registrierung im Portal unverbindlich bei bis zu drei Betreuungsanbietern ihrer Wahl ein Platzangebot anfragen und dabei Prioritäten von 1 bis 3 vergeben.

Meldet sich die Einrichtung oder die Tagesmutter, verabredet man ein persönliches Gespräch zum gegenseitigen Kennenlernen. Dann kann der Anbieter postalisch, persönlich oder per E-Mail ein Platzangebot machen. Wollen die Eltern das Angebot annehmen, bestätigen sie es per Mausklick. Der Platz ist dann verbindlich von beiden Seiten zugesagt. Es folgt ein individueller Vertrag.

Obwohl „Little Bird“ bereits in rund einhundert Kommunen in ganz Deutschland im Einsatz ist, orientiert sich das System stark an den individuellen Erfordernissen der jeweiligen Stadt. „Bei der Einrichtung des Portals haben wir in enger Abstimmung mit der Stadt Meißen, den Kindertagesstätten und Tagesmüttern zusammengearbeitet“, so Aileen Lukaschek von „Little Bird“.

So werden etwa die gewohnten Kinderpassnummern, die bisher dazu dienten einen Überblick über die Anmeldungen zu behalten, bei der Registrierung zunächst weiter verwendet.

Rund 6000 Euro investiert die Stadt jährlich für das Portal.

https://portal.little-bird.de/

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail