1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Ein-Euro-Tag im Stadtmuseum am 25. Oktober - Endspurt für die Sonderausstellung zur Vereinsgeschichte

Liederkranz

Kultur erleben zum Sonderpreis - dazu lädt das Stadtmuseum Meißen seine Besucher am Sonntag, den 25. Oktober 2020 ein. Für nur einen Euro erhalten sie an diesem Tag Zutritt zu allen Ausstellungsbereichen. Dazu zählt neben der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte auch die aktuelle Sonderausstellung „In Freud und Leid zu jeder Zeit“, die am 1. November zu Ende geht.

Sie gewährt Einblicke in über 300 Jahre abwechslungsreiche Meißner Vereinsgeschichte.

 

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Schützengesellschaft, einer der ältesten Vereine der Stadt ist? Dass man im Ruderverein früher noch die Boote selbst gebaut hat? Oder dass es zeitweise bis zu zehn Männergesangsvereine in Meißen gab? Auf eine lange Tradition blickt auch der Meißner Kunstverein zurück, der bereits 1917 gegründet wurde. Über die Turn- und  Sozialvereine der Stadt gibt es ebenfalls Wissenswertes zu erkunden.

 

Eigens für die Ausstellung hat das Museum besondere Sammlungsobjekte aufgebarbeitet - sie können nun wiederentdeckt werden. Darunter sind farbenfrohe Vereinsfahnen, Schützenscheiben oder historische Sportwaffen.

 

Außerdem zu sehen, ist eine Miniausstellung, die den Meißner Jugendstilkünstler Oskar Zwintscher zu seinem 150. Geburtstag würdigt.

 

Vom 2. bis zum 26. November bleibt das Stadtmuseum dann für Umbauarbeiten geschlossen. Ab dem 27. November öffnet das Museum dann wieder seine Türen. Dann beginnt die diesjährige Weihnachtsausstellung „Silberglanz und weiße Erde. Bergbau in Meißen und im Meißner Land“.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail