1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 25. August 2021

Lernen mit Herz und Händen - Pestalozzi-Oberschule bekommt mehr Platz für neues Bildungsprofil

Personen vor Gebäude

Im Stadiongebäude am Heiligen Grund werden aktuell Räumlichkeiten für das Bildungsprofil „Produktives Lernen“ hergerichtet. Das neue Profil startet im September 2021 an der Pestalozzischule. Neben Klassenzimmern und Werkstatt entsteht in dem ehemaligen Lehrlingswohnheim auch eine Küche und es werden Voraussetzungen für digitales Lernen geschaffen.

Beim Produktiven Lernen wird sehr praxisnah und in enger Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Region gearbeitet. Das Profil ist vor allem für die Jugendlichen geeignet, denen im normalen Schulalltag das klassische Lernen schwerfällt, die Motivation fehlt oder in deren Umfeld zu viele Lebenserschwernisse das Lernen behindern. „Im Tun gemeinsam Lernen“ lautet das Motto. Ziel ist ein Hauptschulabschluss oder qualifizierender Hauptschulabschluss.

 

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen aus Meißen und Umgebung können im Produktiven Lernen am Standort unterrichtet werden. Im Schuljahr 2021/2022 startet jedoch zunächst erst eine achte Klasse, obwohl es mehr Bewerber und Bewerberinnen gab. Für das Profil werden noch Lehrkräfte gesucht.

 

Nachdem der Stadtrat noch im April die benötigten Eigenmittel freigegeben hatte, begannen die Umbauarbeiten Ende Mai 2021. Schon jetzt sind Dachhaut und Dachentwässerung fertig erneuert, neue Fenster, und Türen eingebaut und in jeder Etage zwei Rettungswege eingerichtet. Zudem werden die haustechnischen und elektrischen Anlagen sowie Heizung und Sanitärtrakt auf Vordermann gebracht.

 

Derzeit sind die Bauleute mit den letzten Rohinstallationen, Deckendurchbrüchen, Putzarbeiten beschäftigt. Kommende Woche beginnen die Malerarbeiten und die Montage der Akustikdecken. Voraussichtlich Ende September können die Schüler dann die neuen Räume nutzen. In der Pestalozzischule wurde zudem in den vergangenen sechs Wochen die Hausmeisterwohnung als zusätzlicher Klassenraum hergestellt, der ebenfalls für das Produktive Lernen genutzt werden kann.

 

Rund 400.000 Euro investierte die Stadt Meißen in die Umbauarbeiten. Sachsenweit bieten bereits acht Oberschulen das Profil an, darunter die 121. Oberschule »Johann Georg Palitzsch« – Dresden, die Oberschule Freital-Potschappel und die Oberschule Hoyerswerda.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail