1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 2. Juli 2020

Gewinnt mit gelebter Vielfalt - die Pestalozzioberschule Meißen

sonderpreis
Es ist eine herausragende Auszeichnung: beim fünften Sächsischen Schulpreis zog die Meißner Pestalozzi-Oberschule nicht nur ins Finale als beste Oberschule ein, sondern gewann auch noch den Sonderpreis Interkulturalität. Heute nun wurde die Medaille präsentiert, nachdem die offizielle Verleihung durch die Corona-Beschränkungen ausfallen musste.

Zusätzlich erhielt die Schule 2500 Euro Preisgeld.

 

Oberbürgermeister Olaf Raschke betonte bei seiner Gratulation: „Bildung ist der Schlüssel zur Integration – das Miteinander unter den Schülern, die Sprache, das gemeinsame Lernen. Dass all das hier an der Pestalozzi-Oberschule so hervorragend gelingt, verdanken wir dem Engagement der Schulleitung ebenso wie einer aktiven Lehrer- und Elternschaft.“

 

Im November 2019 hatte sich die Pestalozzi-Oberschule Meißen um den Sächsischen Schulpreis 2020 als beste Oberschule beworben. Das Motto dabei: „Alle(s) im Blick“. Es sollte deutlich machen, dass hier jeder Schüler nach seinem Talent, seinen Fähigkeiten und seinem individuellen Förderbedarf unterstützt und eingebunden wird.

 

Ein Konzept, das im Alltag aufgeht. Die Bewerbung schaffte es in die letzte Auswahlrunde, zudem wurde die Schule zusätzlich in der Kategorie „Interkulturalität“ ausgezeichnet. „Ob wir nun seit 20 Jahren nach Großbritannien fahren, polnische Schüler bei uns in Meißen begrüßen oder unsere Schüler mit Migrationshintergrund überall ihren Platz und ihre Rolle finden – all das ist für uns ganz selbstverständlich und für mich gelebte Interkulturalität“, zeigt sich Schulleiter André Pohlenz stolz.

 

„Im gesamten Schulleben werden nicht nur alle Schüler und Schülerinnen und Lehrkräfte eingebunden, sondern auch in außerordentlichem Maße die Eltern und unzählige Kooperationspartner aus der Region. Interkulturalität und Diversity sind hier nicht nur Begriffe in einer Schulphilosophie, sondern implementierte Selbstverständlichkeit“, begründet Sonderpreisstifter Peter Daetz die Auswahl.

 

Der Sächsische Schulpreis wird alle zwei Jahre vom Kultusministerium ausgeschrieben und in den Kategorien Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium und Berufsbildende Schule vergeben. Zudem gibt es thematisch jährlich wechselnde Sonderpreise.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail