1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Stadtbibliothek Meißen

Die Stadtbibliothek am Kleinmarkt.

Im Mai 1929 wurde die Stadtbibliothek als Auftakt zu den Feierlichkeiten anlässlich des 1000jährigen Bestehens der Stadt Meißen eingeweiht.

Neue Lektüre in der Stadtbibliothek

Am Vorabend der Frankfurter Buchmesse wurde der Deutsche Buchpreis 2017 verliehen. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zeichnet damit jedes Jahr des beste deutschsprachige Buch aus. Die Jury entschied sich 2017 für den Wiener Schriftsteller Robert Menasse und seinen neuen Roman: “Die Hauptstadt“. Mit viel Satire, schwarzem Humor und literarisch gekonnt spannt der Autor den Bogen zwischen kleinlicher Bürokratie, Eigeninteressen und dem Wunsch nach einem besseren geeinten Europa. Er lässt den Leser hinter die Fassade der EU in Brüssel schauen mit ihren vielfältigen Intrigen und Ränkespielen… aber auch großen Gefühlen. Ein Buch zur richtigen Zeit – demnächst auch in der Bibliothek ausleihbar! Bereits vor einigen Tagen wurde der Literatur-Nobelpreis verliehen: in diesem Jahr an Kazuo Ishiguro, einen britischen Autor mit japanischen Wurzeln. Eines der Hauptwerke dieses Schriftstellers: „Was vom Tage übrigblieb“ ist deshalb sehr gefragt und muss in der Bibliothek vorbestellt werden.

Ganz hoch im Kurs des Leseinteresses stehen derzeit Familiensagas aus verschiedensten Zeitepochen und Ländern.

Carmen Korn, eine deutsche Autorin, die in Hamburg lebt, hat mit „Zeiten des Aufbruchs“ den 2. Band ihrer „Jahrhundert-Trilogie“ geschrieben. Bereits „Töchter einer neuen Zeit“ (Band 1) war der bewegende Auftakt dieser Trilogie. Darin werden vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das gesamte 20. Jahrhundert begleitet. Im zweiten Teil erzählt die Autorin mitreißend von der deutschen Nachkriegszeit, den Fünfzigern und der Aufbruchstimmung der 60iger Jahre in Hamburg.
Neu im Bestand ist ebenfalls Band 3 der „Neapolitanischen Saga“ von Elena Ferrante: „Die Geschichte der getrennten Wege“. Lila und Elena, die beiden Freundinnen und Hauptfiguren sind inzwischen erwachsen geworden und leben in Neapel der 70iger Jahre, jedoch in ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Während Elena mit einem florentinschen Professor verheiratet und ihr erster Roman veröffentlicht ist, hat sich Lila von ihrem gewalttätigen Mann getrennt, arbeitet in einer Fabrik um sich und ihr Kind durchzubringen. Als beide einer gemeinsamen Jugendliebe wieder begegnen, bricht die alte Konkurrenz wieder auf…

Die großangelegte britische Clifton-Saga von Jeffrey Archer, die uns nun bereits einige Zeit begleitet, wird in diesem Herbst mit Band 6: „Möge die Stunde kommen“ fortgesetzt und von den Lesern wie auch den Hörbuch-Freunden sehnlichst erwartet.

Für die kürzer werdende Tage und lange dunkle Herbstabende können Sie sich also mit aussreichend „Lesefutter“ aus Ihrer Stadtbibliothek eindecken!

Wir wünschen viel Freude dabei!

 

Medienangebot

  • Belletristik
  • Sach- und Fachliteratur zu verschiedenen Themen
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Zeitschriften
  • CDs und Kassetten (einschließlich Hörbüchern)
  • DVDs  (Spielfilme, Sachthemen und vieles mehr)
  • CD-Roms
  • e-Medien

Web-Katalog (OCLC)

Suche in unserem Medienangebot

Logo Katalog
Unser Online-Katalog ermöglicht Ihnen die Suche in unserem gesamten Medienbestand. Nach dem Einloggen mit ihren Benutzerdaten können Sie außerdem Titel verlängern oder vormerken. Ein weiterer Vorteil für Sie: Die bequeme Ausleihe von E-Medien über die Online- Bibliothek Liesa.

Sonderbestände

  • Territorialkundlicher Bestand
  • Informationsbestand
  • Großdruckbücher

Service

  • Aukunfts- und Beratungsdienst
  • Vorbestellungen
  • Fernleihe
  • Internetzugang für angemeldete Benutzer
  • Bibliothekseinführungen
  • Unterstützung bei Projekten
  • Veranstaltungen

Kontakt

Petra Micksch
amt. Bibliotheksleiterin
Kleinmarkt 5
01662 Meißen

+49 (0) 3521 467300

E-Mail

Aktuelles

VeranstaltungBibo

19. Oktober 2017 um 18:30 Uhr:
„Schonzeiten“, Autor Rolf Schneider erzählt in seiner Autobiografie von einem Schriftstellerleben in drei deutschen Staaten.

Zu erleben gibt es außerdem Auzüge aus seinem Buch „Die Seiltänzerin“ mit Erzählungen von der untergegangenen DDR.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Literaturforum Bibliothek - Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken", unterstützt durch den Deutschen Bibliotheksverband e. V. /Landesverband Sachsen.

Eintritt frei!

16. November 2017 um 18:30 Uhr:
„Splittergruppe Luginsland- Verrückte Klettergeschichten aus der DDR” mit Michael Diemetz

Lustige Geschichten sowie Bilder vom und rings um's Klettern aus dem letzten Jahrzehnt der DDR machen den Abend auch für Nichtkletterer zu einem Vergnügen.

Eintritt 5 Euro

Unsere Öffnungszeiten

Montag          10.00 - 16.00 Uhr
Dienstag        12.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch       geschlossen
Donnerstag    12.00 - 18.00 Uhr
Freitag           10.00 - 16.00 Uhr
Samstag          09.00 - 12.00 Uhr

Schließtage 2017

2. Oktober Brückentag Tag d. Einheit
23., 27.bis 30. Dezember Weihnachten