1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Stellen und Ausbildung

Sämtliche Bewerbungen sind auf postalischem Wege an:

Stadtverwaltung Meißen
Haupt- und Personalamt
[Chiffre]
Markt 1
01662

zu senden. Eine Bewerbung auf elektronischem Wege wird nicht bearbeitet.

 

Die Große Kreisstadt Meißen baut eine neue Kindertagesstätte. Für diese Einrichtung suchen wir zum 01.01.2018 eine/n

Leiterin / Leiter

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit derzeit 32 Wochenstunden.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Erarbeitung einer Konzeption und Mitgestaltung der Einrichtung
  • Umsetzung und Fortschreibung des pädagogischen Konzeptes
  • Verwirklichung des Bildungsleitfadens des Freistaates Sachsen
  • Zusammenarbeit mit dem Träger, der Schule und den Eltern
  • Personalführung, Verwaltungsarbeit und Haushaltsführung

Einstellungsvoraussetzung:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als:
    • staatlich anerkannte Kindheitspädagogin, staatlich anerkannter Kindheitspädagoge
    • staatlich anerkannte Sozialpädagogin, staatlich anerkannter Sozialpädagoge
    • staatlich anerkannte Sozialarbeiterin, staatlich anerkannter Sozialarbeiter
    • Lehramtsbefähigung Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik
    • Diplom oder Bachelor im Studiengang Erziehungswissenschaft oder der Pädagogik in der Studienrichtung Sozialpädagogik, Soziale Arbeit oder Kindheitspädagogik
    • Diplom, Magister oder Bachelor der Erziehungswissenschaft oder der Pädagogik mit kindheitspädagogischer Zusatzqualifikation, die mindestens der VWV Weiterbildung Kindheitspädagogik vom 1. Oktober 2016 (SächsABl. S. 1300), in der jeweils gültigen Fassung, entspricht
    • staatlich anerkannte Heilpädagogin mit Hochschulabschluss, staatlich anerkannter Heilpädagoge mit Hochschulabschluss
    • Diplom oder Bachelor der Rehabilitationspädagogik
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Teamorientierung
  • Stilsicherheit im Auftreten und Umgang mit Mitarbeiterinnen, Eltern, Kindern und anderen Menschen
  • Erfahrung in der Leitung einer Einrichtung ist wünschenswert

Die Einrichtung wird über eine Kapazität von 28 Plätzen im Krippenbereich (1 – 3 Jahre) und 60 Plätzen im KiTa-Bereich (3 – 6/7 Jahre) verfügen.

Wir bieten:

Die Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst im TVöD. Die Stelle ist derzeit mit S 16 bewertet.

Angesichts der in der Stadtverwaltung angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht.
Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen. Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wenn Sie Interesse und Freude an einer zeitgemäßen Arbeit mit den Kindern haben, offen und flexibel vorhandene und zukünftige Konzeptionen und Entwicklungen mitgestalten wollen sowie Engagement und Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern und dem Träger mitbringen, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 27.10.2017 an die Stadt Meißen, Haupt- und Personalamt, Herrn Markus Banowski, Markt 3, 01662 Meißen senden.

Meißen, den 20.09.2017

Markus Banowski
Leiter Haupt- und Personalamt

Die Große Kreisstadt Meißen sucht für den Hort der Schule zur Lernförderung zum 01.03.2018 eine/n

Leiterin / Leiter

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit derzeit 32 Wochenstunden.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Umsetzung und Fortschreibung des pädagogischen Konzeptes
  • Verwirklichung des Bildungsleitfadens des Freistaates Sachsen
  • Zusammenarbeit mit dem Träger, der Schule und den Eltern
  • Personalführung, Verwaltungsarbeit und Haushaltsführung

Einstellungsvoraussetzung:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als:
    • ataatlich anerkannte Heilpädagogin mit Fachschul- oder Hochschulabschluss, staatlich anerkannter Heilpädagoge mit Fachschul- oder Hochschulabschluss
    • staatlich anerkannte Sozialarbeiterin, staatlich anerkannter Sozialarbeiter
    • staatlich anerkannte Sozialpädagogin, staatlich anerkannter Sozialpädagoge
    • Diplom oder Bachelor der Rehabilitationspädagogik
    • Lehramtsbefähigung Lehramt Sonderpädagogik
    • oder nach § 6 Abs. 2 SächsFöSchulBetrVO     
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Teamorientierung
  • Stilsicherheit in Auftreten und Umgang mit Mitarbeiterinnen, Eltern, Kindern und anderen Menschen
  • Erfahrung in der Leitung einer Einrichtung ist wünschenswert

Die Einrichtung hat zur Zeit eine Kapazität von 102 Kindern ab Einschulung bis zur Vollendung der 6. Klasse.

Wir bieten:

Die Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst im TVöD. Die Stelle ist derzeit mit S 18 bewertet.

Angesichts der in der Stadtverwaltung angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht.
Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen. Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wenn Sie Interesse und Freude an einer zeitgemäßen Arbeit mit den Kindern haben, offen und flexibel vorhandene und zukünftige Konzeptionen und Entwicklungen mitgestalten wollen sowie Engagement und Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Team, den Eltern und dem Träger mitbringen, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 27.10.2017 an die Stadt Meißen, Haupt- und Personalamt, Herrn Markus Banowski, Markt 3, 01662 Meißen senden.

Meißen, den 20.09.2017

Markus Banowski
Leiter Haupt- und Personalamt

Die Große Kreisstadt Meißen schreibt die Stelle

Sachbearbeiter/-in Schulsekretariat

in Teilzeit (35 Wochenstunden) befristet im Rahmen einer Krankheitsvertretung aus. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Aufgabengebiete:

  • Postorganisation / Terminplanung
  • Schrift- und Telefonverkehr / Besucherempfang / Vorgangsmanagement
  • Planung und Bewirtschaftung des Finanz- und Ergebnishaushaltes der Schule
  • Erstellen von Statistiken
  • Bearbeitung schülerspezifischer Anträge / Vorgänge
  • Organisatorische Tätigkeiten und Aktenverwaltung
  • Inventarisierung, Nachweisführung
  • Mitwirkung beim Schreiben von Zeugnissen
  • Fertigen von amtlichen Beglaubigungen
  • Kontakte zu Dritten (Eltern, Schulen, Schulträger, Behörden u. a.)
  • kleinere Erste-Hilfe-Maßnahmen

Einstellungsvoraussetzung:

  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/ Verwaltungsfachangestellter oder die Befähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. mehrjährige Berufserfahrung in der Verwaltung
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • sehr gute anwendungsbereite Computer- und Organisationskenntnisse
  • ausgereifte Persönlichkeit für den vielseitigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • sicheres und freundliches Auftreten und eine gute Kommunikationsfähigkeit
  • persönliche Einsatzbereitschaft
  • Belastbarkeit

Neben der fachlichen Qualifikation erwarten wir eine engagierte, aufgeschlossene und kooperative Persönlichkeit mit Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen und der Bereitschaft zur eigenständigen Arbeit.

Wir bieten:

Ein befristetes Arbeitsverhältnis auf interessanten und vielseitigen Arbeitsgebieten.
Die Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle wird nach E 5 vergütet.

Angesichts der in der Stadtverwaltung angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht.
Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen. Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wenn Sie Interesse und Freude an der Stelle haben, senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen schriftlich bis zum 30.09.2017 an die Stadt Meißen, Haupt- und Personalamt, Herrn Markus Banowski, Markt 3, 01662 Meißen.

Meißen, den 13.09.2017

Markus Banowski
Leiter Haupt- und Personalamt

Die Große Kreisstadt Meißen ist Trägerin von mehreren Kindertagesstätten und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Staatlich anerkannte Erzieher / Erzieherinnen

Einstellungsvoraussetzung:

  • Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/-in
  • wünschenswert: staatlich anerkannte/r Erzieher/-in mit HPZ-Abschluss

Unsere Erwartung:

  • Begeisterung für diesen Beruf
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • selbstständige Arbeitsweise und Verantwortungsbewusstsein
  • freundliches Auftreten und Teamfähigkeit
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Planungs- und Orientierungsgeschick
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung

Wir bieten:

  • unbefristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit (32 Wochenstunden)
  • tarifgerechte Vergütung
  • moderne und sanierte Kindertagesstätten
  • gutes Team
  • sehr gute Arbeitsbedingungen

Die Vergütung richtet sich nach S 8a TVöD/VKA Anlage A.

Wir weisen darauf hin, dass wir vor Beginn Ihrer Tätigkeit von Ihnen ein erweitertes Führungszeugnis gem. § 30a Bundeszentralregistergesetz verlangen.

Angesichts der in der Stadt Meißen angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen. Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse, die Sie bitte an die Stadt Meißen, Haupt- und Personalamt, Herrn Markus Banowski, Markt 3, 01662 Meißen, Kennwort „Bewerbung KiTa“ senden.
Senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen und verzichten Sie auf Schutzfolien, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden.

Meißen, den 28.08.2017

Markus Banowski
Leiter Haupt- und Personalamt

Sie sind aufgeschlossen und interessiert an verwaltungsrechtlichem und verwaltungsorganisatorischem Handeln?

Wir bieten ab 1. September 2018 eine dreijährige Ausbildung

zur/zum Verwaltungsfachangestellten

in der Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung.

Verwaltungsfachangestellte sind in verschiedenen Aufgabenfeldern von Verwaltungen und Betrieben des Landes und der Kommunen tätig. Dazu gehören die Bereiche interne Organisation, Finanzwesen, Personalwesen und die Rechtsanwendung in unterschiedlichen Aufgabengebieten. Sie sind Ansprechpartner für Rat suchende Bürger, für Betriebe sowie für andere Partner der Verwaltung und berücksichtigen deren besondere Situation und Interessen.

Voraussetzung für den Beginn einer Ausbildung ist:

  • ein sehr guter Realschulabschluss oder das Abitur

Wir erwarten:

  • gute schulische Leistungen, insbesondere in den Fächern Deutsch und Mathematik
  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit, schnelle Auffassungsgabe
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Organisationstalent sowie gute Umgangsformen
  • hohe Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem Personalcomputer (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)

Wir bieten:

  • eine fundierte Ausbildung im praktischen und theoretischen Bereich
  • interessante und abwechslungsreiche Ausbildungsplätze innerhalb der Verwaltung und bei unseren Ausbildungspartnern
  • tarifgemäße Vergütung nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) - Besonderer Teil BBiG -

Als Bewerbungsunterlagen sind einzureichen:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse bzw. sämtlicher Abschlusszeugnisse
  • Arbeits- oder Ausbildungszeugnisse (sofern bereits vorhanden)
  • Praktikumsbeurteilungen und Fortbildungszertifikate

Die Stadt gewährt die Gleichstellung von Frauen und Männern.
Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des SGB IX besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31. Oktober 2017 schriftlich an die:

Stadt Meißen
Haupt- und Personalamt
Ausbildung 2018

Markt 1
01662 Meißen

Kontakt

Porträt Markus Banowski

Markus Banowski
Markt 3, 01662 Meißen
2. Etage, Zi. 204

+49 (0) 3521 467426

+49 (0) 3521 467287

E-Mail