1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 18. Dezember 2020

Sanierung der Weinbergschule - Aktuelles zum Baufortschritt am Franziskaneum

Blick in die Galerie
Um die Unterrichtssituation auf dem Ratsweinberg zu verbessern, begann im Juli die Sanierung der Weinbergschule (Haus B). Der weithin sichtbare Bau im Reformstil wurde 1909 als Bürgerschule eröffnet und beherbergte auch in den folgenden Jahrzehnten eigenständige Schulen, ehe er zu Beginn der 1990er Bestandteil des Franziskaneums wurde.

Seit Jahren steigen am Gymnasium Franziskaneum Meißen die Schülerzahlen. Über 950 Schülerinnen und Schüler lernen hier im Schuljahr 2020/2021. Was einerseits eine gute Nachricht ist, bringt andererseits zunehmend Platzprobleme mit sich.

 

Vorgesehen ist deshalb die rasche Sanierung in vier Bauabschnitten bis zum Spätsommer 2021 – damit Schüler- und Lehrerschaft möglichst wenig von den Arbeiten beeinträchtigt werden. Diese Maßnahme wird mitfinanziert über die Fachförderung Schulinfrastruktur mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Im aktuellen Schuljahr ist ein Teil der Schülerinnen und Schüler erst einmal weiter in Containerbauten im Schulhof untergebracht.

 

Parallel zur Sanierung haben die Planungen zur Erneuerung von Dach und Fassade sowie zum Anbau an der Weinbergschule begonnen. Auch die Außenanlagen werden neu konzipiert.

 

Derzeit befinden sich die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes in den letzten Zügen. So konnten bereits fünf weitere Klassenräume und das Lehrerzimmer sowie der Sanitärtrakt im südlichen Gebäudeteil hergerichtet werden. Restliche Arbeiten an den Parkettfußböden in diesem Bereich werden aufgrund der aktuellen Situation Anfang 2021 abgeschlossen.  

 

Im Zuge des Innenausbaus werden zudem Haus- und Sicherheitstechnik am Haus B erneuert und mehrere Provisorien hergestellt, um die Funktionalität in allen Räumen, in denen Unterricht stattfindet, zu sichern.

 

An der Ost- und Südfassade werden die Fenster ausgetauscht und erhalten einen außenliegenden Sonnenschutz, der für ein angenehmeres Klima an heißen Tagen sorgt.

 

Parallel zu den Arbeiten im zweiten Bauabschnitt konnte bereits die alte Sporthalle entkernt und die an dieser Stelle geplante Galerie hergestellt werden. Als Herzstück des sanierten Gebäudes erstreckt sie sich auf zwei Etagen vom Unter- bis ins Erdgeschoss. Charakterlich an eine kleine Aula erinnernd können hier der Musikunterricht sowie Aufführungen und Veranstaltungen stattfinden.

 

Ebenfalls im neuen Jahr erfolgt die planmäßige Entkernung des Sanitärtraktes im nördlichen Gebäudeflügel und der Einbau der Fenster in weiteren 4 Klassenzimmern sowie deren Herrichtung.

 

Noch im Dezember ist zudem geplant, die Staubschutzwände für BA 3 zur Trennung des Treppenhauses und der Räume mit regulärem Unterricht gegenüber der Baustelle einzubauen.  

 

Rund 3,2 Millionen Euro investiert die Stadt Meißen in den Innenausbau der Weinbergschule, der zu 60 Prozent aus dem Förderprogramm Schulische Infrastruktur finanziert wird.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail