1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 29. September 2021

Kabinett kürt Welterbekandidaten - Freistaat schickt Meißen in die deutsche Auswahl

figur
Der Freistaat Sachsen wird Stätten des Meissener Porzellans sowie die Göltzschtalbrücke im Vogtland als neue Kandidaten für das UNESCO-Welterbe an die Kulturministerkonferenz melden. Das hat am 28. September das Kabinett entschieden. Das Kabinett folgt damit dem einvernehmlichen Votum einer Bewertungskommission, die drei für die Auswahl in Sachsen vorliegende Bewerbungen vor Ort besichtigt undbewertet hat.

Sowohl für die Göltzschtalbrücke als auch für die Stätten des Meissener Porzellans sah die Kommission demnach das größte Potenzial für den Nachweis des außergewöhnlichen universellen Wertes. Neben ihrem Votum gab die Kommission den Bewerbern Empfehlungen, wie die eingereichten Unterlagen qualifiziert und damit für das weitere Verfahren noch aussichtsreicher gestaltet werden können.

Ebenfalls auf der Liste von Kandidaten aus Sachsen sind weiter die Gartenstadt und das Festspielhausensemble Hellerau in Dresden sowie Görlitz – ein Architekturensemble an der Via Regia. Beide hatten sichbereits für die Fortschreibung der deutschen Bewerberliste im Jahr 2014 beworben und damals die Empfehlung erhalten, ihre Anträge für eine erneute Bewerbung zu ertüchtigen.

Deutschland hat die Fortschreibung der sogenannten Tentativliste, also seiner Liste mit Vorschlägen für das UNESCO-Welterbe, für das Jahr 2024 vorgesehen. Jedes Bundesland kann dafür zwei Vorschläge einreichen.Welche der vorgeschlagenen Bewerber auf die Tentativliste gesetzt werden,entscheidet im Jahr 2023 die Kulturministerkonferenz nach der Evaluierung der Vorschläge durch ein international besetztes Expertengremium.

Hintergrund:Auf der Liste des UNESCO-Welterbes sind aktuell 1154 Welterbestätten in 167 Staaten gelistet, 51 davon in Deutschland. Ziel ist der Erhalt derWelterbestätten als Erbe der Menschheit.

In Sachsen befinden sich mit der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří sowie dem Fürst-Pückler-Park Bad Muskau/Park Mużakowski zwei grenzübergreifende Welterbestätten. (Quelle: pm)

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail