1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 4. Juli 2018

Ersatztagespflegepersonen gesucht

Xylo
Zum Aufbau eines Ersatzbetreuungssystems sucht die Stadt Meißen zusammen mit dem Familieninitiative Radebeul e.V. Personen, die sich eine Tätigkeit in der Ersatzbetreuung in der Kindertagespflege auf Teilzeitbasis vorstellen können.

Die Betreuung der unter dreijährigen Kinder in der Kindertagespflege gewinnt in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung. Viele Eltern entscheiden sich bewusst für die familienähnliche Betreuungsvariante in kleinen Gruppen von maximal fünf Kindern.

In der Stadt Meißen arbeiten zur Zeit zwölf Tagesmütter. Ein gemeinsam mit der Familieninitiative Radebeul e.V. entwickeltes Ersatzbetreuungssystem soll bei Krankheit der Tagesmütter unterstützen. Die Ersatztagesmütter sind beim Verein, der ebenfalls Träger der Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege ist, in Teilzeit angestellt.

Personen, die sich eine Tätigkeit in der Ersatzbetreuung in der Kindertagespflege vorstellen könnten und gern mit Kindern zusammen sind, können sich bei Sylvia de la Tejera in der Beratungs- und Vermittlungsstelle der Familieninitiative Radebeul e.V. melden. Hier gibt es Informationen über alle Voraussetzungen und Bedingungen sowie fachliche Beratung und Begleitung für alle bereits aktiven Tagesmütter in acht Gemeinden des Landkreises Meißen.

Kontakt:

Familieninitiative Radebeul e.V.
Beratungs- und Vermittlungsstelle für Kindertagespflege
Sylvia de la Tejera, Britta Schöne
Altkötzschenbroda 20 01445 Radebeul
0351/83973-23
tagespflege@familieninitiative.de

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail