1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 31. Juli 2019

Neue Räume für 28 Krippenkinder

Kita Kalkberg

Eröffnung der Kinderkrippe am Kalkberg trägt zur Verbesserung der Kinderbetreuungssituation bei

Am 1. August 2019 nimmt der Krippenanbau an der Kindertagesstätte am Kalkberg (Querstr. 4) offiziell den Betrieb auf. Zusammen mit Architektin Angelika von Olberg vom Planungsbüro dvos Architekten deusch von olberg und Einrichtungsleiterin Therése Kayser nahm Oberbürgermeister Olaf Raschke den Krippenanbau heute in Augenschein. Für insgesamt 28 Mädchen und Jungen im Alter von ein bis drei Jahren entstand in den vergangenen Monaten ein helles und freundliches Gebäude zum Spielen und Wohlfühlen.

 

Die Betreuung der Kinder wird von vier Mitarbeiterinnen abgesichert, ab dem 1. August kommen die ersten Kinder zur Eingewöhnung, im Verlauf der Monate August, September und Oktober folgen weitere Kinder, die Vollbelegung wird bis Mitte 2020 erreicht sein. „Nach der Eröffnung des Kindergartens im letzten Dezember ergänzt der Krippen-Anbau seit heute wirkungsvoll das städtische Kinderbetreuungsangebot. Im Zusammenspiel mit der Sanierung der Schule zur Lernförderung, dem Neubau der dazugehörigen Sporthalle und der Herrichtung der Freianlagen setzt die Stadt Meißen hier auf dem Kalkberg einen Entwicklungsimpuls für das gesamte Wohngebiet, der sicher auch schon vor dem Abschluss der Baumaßnahmen positive Wirkungen entfalten wird“ so Oberbürgermeister Olaf Raschke.

 

Hintergrund:

Am 3. Dezember 2018 nahm die Kindertageseinrichtung Querstraße offiziell ihren Betrieb auf. Die Bereiche Kinderkrippe und Kindergarten sind baulich voneinander getrennt, der Krippenbereich stellt sich als Erweiterung in östlicher Richtung dar. Zwei Räume und ein Schlafraum vermitteln den Kleinsten über den intendierten Nestcharakter Harmonie und Sicherheit. Der separate Schlafraum für die Jüngsten dient auch als sog. „Snoezelraum“ mit besonders erholsamer Atmosphäre. Ein Sanitärbereich und ein Kinderwagenraum ergänzen den Anbau. Der Raum des Mini-Krippen-Restaurants kann auch für verschiedene Themen genutzt werden, die Kinder können dort auch jenseits der Essenszeiten kreativ werden, der Flurbereich ist als Spielflur konzipiert. Der Raum neben dem Mini-Restaurant ist dem Hauptschwerpunkt Bewegung gewidmet, darüber hinaus steht er auch für Phantasie- und Rollenspiele zu Verfügung. Das Vorhaben wird aus Mitteln der Verwaltungsvorschrift Kita Bau durch Bund und Landkreis gefördert, die Kosten des Krippenanbaus betrugen ca. 800.000 Euro.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail