1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Samstag, 14. Januar 2012

Meißen gedenkt Opfer des Nationalsozialismus

Bundesflagge
Andacht und Kranzniederlegung am 27. Januar

Lasst uns, im Sinne seiner Erklärung, diesen Tag zum Anlass nehmen, um aufmerksam zu machen, auf Hässliches und Schreckliches, was in unserer Region und in Deutschland geschehen ist, hinzuweisen auf Ereignisse, die ihren Ursprung in der Zeit des Faschismus haben. Lasst uns an die Menschen erinnern, die dem beispiellosen totalitären Regime Widerstand leisteten und an die Millionen Opfer, die unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft entrechtet, verfolgt, gequält und ermordet wurden.

Vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog wurde in seiner Proklamation vom 03.01.1996 der 27. Januar zur Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bestimmt.

Die Stadt Meißen lädt gemeinsam mit der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde und dem Kreisverband der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten e. V., ein:

Freitag, den 27. Januar 2012 um 13.45 Uhr
zur Ehrung der Opfer mit Blumen und Kranzgebinden
am Denkmal im Käthe-Kollwitz-Park
,

und im Anschluss daran, gegen 14.00 Uhr,

zur Andacht in der Nikolaikirche.
(Ansprache: Herr Pfarrer Oehler)

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail