1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 25. Januar 2012

"Grüne Achse" in Meißen-Cölln verlängert

Offizielle Verkehrsfreigabe der Zaschendorfer Straße.
Zaschendorfer Straße bis Dresdner Straße freigegeben

Zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Netto-Marktes auf dem Areal der ehemaligen Süßwarenfabrik "Elbdom", wurde am 25. Januar der Bauabschnitt der Zaschendorfer Straße zwischen Lutherstraße und Einmündung Dresdner Straße für den Verkehr freigegeben.

560 qm Straße erhielten einen neuen Asphaltbelag, 4 Straßeneinläufe gewähren den Abfluss des Regenwassers. 60 qm Parkstreifen entlang der Straße wurden mit Pflastersteinen belegt und 320 qm Gehwegfläche neu gestaltet. Im Frühjahr werden entlang dieses Abschnittes drei Linden gepflanzt – finanziert durch den neu entstandenen Netto-Markt. Rund 87.000 Euro kostete dieser Bauabschnitt, der aus dem Haushalt der Stadt Meißen finanziert wird. Im Oktober 2011 begann die Firma Strabag mit den Arbeiten.
Auch die Anlieger sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Apotheker Dr. Oliver Morof: "Ich freue mich, dass der bisherige Ausbau so reibungslos und zügig vonstatten ging. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle - stellvertretend für viele Gewerbetreibende und Anwohner der Zaschendorfer Straße. Vor allem für Fußgänger hat sich vieles zum Besseren gewandelt. Breite, einladende Gehwege, aber auch viele Parkmöglichkeiten und die umfangreiche Wieder-Begrünung tragen zur Attraktivität von Meißen-Cölln bei."

Änderung der Verkehrsführung
Die bisher noch von Fahrzeugen genutzte Kirchgasse wird ab sofort nach dem Abzweig Johannesstraße nur noch Fußgängern und Radfahrern vorbehalten sein.

Die "Grüne Achse"
Neben dem jüngsten 1. Bauabschnitt sind bisher bereits der 2. Bauabschnitt (zwischen Lutherstraße und Loosestraße) und der nördliche Gehweg im 3. Bauabschnitt (zwischen Loosestraße und Robert-Koch-Platz) fertiggestellt worden. Insgesamt 656.000 Euro flossen bislang in den Ausbau der "Grünen Achse"/Zaschendorfer Straße in Meißen-Cölln. 75 % der Kosten wurden aus dem Programm Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. 21 Linden wurden bereits auf dem Abschnitt Robert-Koch-Platz bis Dresdner Straße gepflanzt. Mit dem Ausbau des Robert-Koch-Platzes kommen bis Herbst weitere 18 Linden hinzu. Damit wird der Zaschendorfer Straße wieder ihr ursprünglicher Alleen-Charakter verliehen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail