1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 27. Januar 2012

Das Meißner Jahr 2011 in Zahlen

Das Meißner Jahr 2011 in Zahlen.
Schon läuft das neue Jahr in vollen Zügen, blicken wir konzentriert auf das, was kommt. Dabei ist gerade der Blick zurück wichtig für anstehende Entscheidungen.

Bevölkerungsrückgang ausgebremst
27.541 Menschen (2010: 27.527) lebten am 31. Dezember 2011 in der Domstadt. Damit konnte der Einwohnerrückgang sogar in einen Zuwachs gewandelt werden. Die Gründe dafür: erneut überwiegen die Zuzüge (1.501) deutlich die Wegzüge (1.224) - der Trend zum Wohnen in Meißen setzt sich also fort - und auch das Verhältnis von Geburten (248 Meißner Babys und damit 15 mehr als 2010) und Sterbefälle (469 Meißner Bürger verließen uns für immer) schwächt sich weiter ab. Die Geburtenzahl ist in 2011 die höchste seit der politischen Wende gewesen. Unter den Meißnern leben sieben 100-Jährige. Das Durchschnittsalter der Meißner beträgt 46,5 Jahre.

Stabile Geburtenzahlen in den Elblandkliniken
Mit 744 Geburten erblickten 15 Mädchen und Jungen weniger als 2010 in den Elblandkliniken Meißen das Licht der Welt und wurden vom Meißner Standesamt beurkundet. Bei der Wahl der Namen entschieden sich die Eltern am häufigsten für Marie (1.), Sophie (2.) und Emilia (3.) bei den Mädchen. Bei den Jungen setzten sich Max (1.), Paul (2.) und Leon (3.) am häufigsten durch. Die extravagantesten Meißner Namen waren Caspar, Cliff, Farell und Jango für die Jungen sowie Kayla, Genevieve oder Fine für die Mädchen.

Man(n und Frau) trauen sich
Zahlreiche Paare wählen Meißen als Ort für ihren großen Tag. 282 Brautpaare schlossen im vergangenen Jahr in Meißen ihren Bund fürs Leben. Das waren 14 Paare weniger als im Jahr 2010.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail