1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 8. März 2012

Meißen feiert 110 Jahre Sarrasani Weltpremiere in Meißen

110 Jahre Sarrasani Weltpremiere in Meißen.
Lesung "Sarrasani – Geschichte und Geschichten" am 30. März im Ratssaal

Eine einzigartige Buchlesung mit dem offiziell autorisierten Sarrasani-Biographen und legendären Varieté- und Zirkusexperten Ernst Günther veranstaltet die Stadtbibliothek am Freitag, 30. März ab 19 Uhr im historischen Ratssaal des Rathauses zu Meißen. Denn 1902, also vor 110 Jahren, trat der Zirkus Sarrasani, der wohl populärste Zirkus der Welt, von Meißen seinen Erfolgs- und Siegeszug rund um die Welt an. Ernst Günthers Buch eröffnet dem Hörer die Zirkuswelt, jenes Traumland der Phantasie, das seine Besucher über den Alltag erhebt. Hören Sie Geschichte und Geschichten aus der Zauberwelt der Manege.

Der Autor Ernst Günther
Jahrgang 1938, befasst sich seit 1958 mit Geschichte und Gegenwart, Theorie und Praxis von Zirkus, Varieté und Show. Er arbeitete als Artist und Pantomime am Varieté, studierte Journalistik und war Chefreporter. Der Dresdner ist freiberuflicher Schriftsteller, Artistenmentor, Regisseur und Juror. Als Fachkritiker für Zirkus und Varieté rezensierte er von 1959 bis 1988 unter dem Pseudonym -ergü- die Programme des Dresdner Café Prag. Er schrieb zahlreiche Sach- und Unterhaltungsbücher.
Seit 50 Jahren erforscht Günther die Sarrasani-Geschichte. Seine Erkenntnisse publizierte er in den Büchern "Sarrasani wie er wirklich war" (1985-1991) und "Sarrasani - Geschichte und Geschichten" (2005). Ergänzend dazu legte er mit "Der lachende Sarrasani" ein Anekdotenbuch vor. Trude Stosch-Sarrasani ernannte ihn 1994 zum offiziellen "Biographen des Hauses Sarrasani". André Sarrasani nennt ihn "historisches Gedächtnis". Ernst Günther wurde mit dem Saltarino-Preis, Literatur- und Medienpreis der Gesellschaft der Circusfreunde, ausgezeichnet.

Ehrengast des außergewöhnlichen Jubiläums: Ingrid Sarrasani
Ihre Furchtlosigkeit hat Ingrid Sarrasani weit gebracht. Genau genommen bis an die Spitze eines der erfolgreichsten Zirkusunternehmens aller Zeiten. 20 Jahre lang war sie die Direktorin des Zirkus Sarrasani, bis sie im Jahr 2000 die Unternehmensleitung an ihren Sohn André übergab. Für ihn ist sie die Beraterin in allen strategischen Fragen, für die Zirkustruppe ist sie die gute Seele des Hauses, für Andrés Tochter Satin ist sie die beste Oma der Welt, für die Zirkusgeschichte bleibt sie die Frau mit den Nerven wie Drahtseile. Sie ist und bleibt die Grande Dame des deut-schen Zirkus.

Kartenverkauf
Karten für diese bemerkenswerte Lesung sind für je 5 Euro ab sofort in der Stadtbibliothek Meißen oder in "Ullrichs Kaffeehaus am Markt" erhältlich.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail