1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 20. März 2012

Erste Stromladesäule in der Meißner Altstadt

Meißens erste Stromladesäule am Parkdeck Meisastraße.
In Zeiten von steigenden Benzinpreisen wird ein Elektrofahrzeug zur echten Alternative. Die Meißener Stadtwerke GmbH stellt seit dem 9. März eine Ladesäule mit zwei Ladeanschlüssen für Elektrofahrzeuge auf dem Parkdeck Meisastraße zur Verfügung. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Ingenieurbüro der Stadtraum Gesellschaft für Raumplanung, Städtebau & Verkehrstechnik mbH realisiert.

Mit einem Elektrofahrzeug, das eine Reichweite von ca. 120 bis 150 km hat, kann man Meißen nun aus jedem Winkel Sachsens erreichen und mit voller Ladung wieder zurückkehren. Die Ladedauer beträgt je nach Ladekapazität der Batterie und Ladeverfahren 1,5 bis 6 Stunden. Zeit, die man nutzen kann, um sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Meißen anzuschauen. Das Ticket Parken und Laden für 24 Stunden kostet nur fünf Euro, ein Traum für alle Autobesitzer, die Benzin oder Diesel tanken müssen. Die Bezahlung erfolgt über Münzeinwurf am nebenstehenden Parkautomaten.

Natürlich ist für die Zukunft geplant auch die Firmenflotte der Meißener Stadtwerke GmbH mit den Elektroflitzern aufzurüsten, die gerade im Stadtverkehr gern genutzt werden. Eine Besonderheit der Stromladesäule auf dem Parkdeck Meisastraße ist das einfache Bezahlen mittels Münzen und das Vorhandensein von zwei verschiedenen Ladedosen: eine für Stecker Mennekes Typ 2 (auch für die Schnellladung, 11 kW die Stunde) und eine für einen üblichen Schukostecker. Wir ermöglichen damit Fahrzeugen mit verschiedenen Ladesteckern eine unkomplizierte Aufladung am Parkdeck Meisastraße in Meißen.

Die Stromladesäule am Parkdeck Meisastraße.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail