1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 26. Juli 2012

Meißens neue Kindertagesstätte

Neubau Kita

Neubau Kita

Erster Spatenstich am 31. Juli am Hainweg

Im Stadtteil Niederfähre/Vorbrücke, am Hainweg, entsteht in den kommenden Monaten eine neue Kindertagesstätte. Die Stadt Meißen errichtet dort einen Ersatzneubau für die Kita „Knirpsenland“ auf der Mannfeldstraße, deren baulicher Zustand für eine dauerhafte Weiterbetreibung nicht geeignet ist.

Der Stadtrat fasste den Entschluss, eine neue, moderne Kindertageseinrichtung auf städtischem Grund zu errichten. Die Standortwahl fiel auf den Hainweg – im Grünen, zentral gelegen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportareal Heiliger Grund.

Der Kita-Neubau wird künftig 105 Betreuungsplätze bereithalten. 48 davon sind Krippenplätze, die sich in vier Gruppen zu je 12 Kindern aufteilen. Weitere 57 Plätze entfallen für vier Gruppen auf den Kindergarten.

Der Neubau
Acht freundliche und kindgerechte Gruppenräume, vier Schlafräume, ein Integrationsraum sowie Sanitär-, Personal- und Wirtschaftsräume werden unter dem Dach des eingeschossigen Hauses Platz finden. Große Fenstertüren lassen viel Licht in die Zimmer und gestatten einen bequemen Zugang zu den Terrassen. Die Terrassen werden mit Markisen überdacht.

Der symbolische erste Spatenstich wird am 31. Juli im Beisein von Oberbürgermeister Olaf Raschke, Stadträten und Erstem Beigeordneten des Landkreises, Jürgen Hellfritzsch, sowie den künftigen Nutzern – den Kindern der Kita Knirpsenland – gesetzt.

Bereits im Herbst dieses Jahres soll die Außenhülle des Gebäudes geschlossen sein, sodass über die Wintermonate der Innenausbau erfolgen kann. Im Sommer des kommenden Jahres werden die Außenanlagen gestaltet.

Etwa 270.000 Euro werden dort in Spiel- und Grünflächen sowie in die Einfriedung des Geländes investiert. Der vorhandene Baumbestand bleibt erhalten. Die Spiellandschaft wird den Kleinen für Entdeckungstouren, zum Forschen, Basteln und Erkunden zur Verfügung stehen.

Die Gesamtbaukosten von rund 1,6 Millionen Euro werden aus Landkreis- und Bundesmitteln mit ca. 414.000 Euro gefördert. Für die Kosten der Außenanlagen wird eine anteilige Förderung aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau-Ost erwartet.

Modernes Betreuungskonzept
Mieterin der neuen Kindertagesstätte wird die DRK Senioren- und Sozialdienst gGmbH sein, die bereits die Kita Mannfeldstraße seit vielen Jahren betreibt. Am neuen Standort werden ihr komfortable Bedingungen geschaffen, um ihr bewährtes pädagogisches Konzept optimal weiter zu verfolgen.

Kern dabei ist die Zielstellung eines bildungsanregenden Kinderhauses, das die Selbstbildungsprozesse der Kinder fördert – gemäß Konfuzius: „Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich erinnern. Lasse es mich selbst tun, und ich werde es bringen.“

Zukunftsinvestitionen
„Seit Januar erblickten in Meißen 50 Kinder mehr als im Vergleichszeitraum 2011 das Licht der Welt. Hinzu kommt eine steigende Zahl an Zuzügen von Familien mit Kindern. Eine positive Tendenz, die dem deutschlandweiten Trend entgegensteht. Aus diesem Grund ist der Neubau dieser Kindereinrichtung wichtig und richtig und ein weiterer Schritt, um die Familienfreundlichkeit unserer Stadt zu erhöhen“, so Petra Micksch, Leiterin des Familienamtes der Stadt Meißen. Und weiter: „Ich freue mich, dass uns mit dem freien Träger DRK ein guter Kooperationspartner an der Seite steht.“

Auch Vivian Lindner, die Leiterin der Kindertagesstätte Knirpsenland, und ihre Schützlinge können es kaum erwarten, ihr neues Domizil in Besitz zu nehmen. 13 Knirpse kommen am 31. Juli sogar mit ihren eigenen Schaufeln, um beim ersten Spatenstich dabei zu sein.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail