1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 31. Januar 2013

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und Sparkasse Meißen fördern Gemälderestaurierung

Ostdeutsche Sparkassenstiftung und Sparkasse Meißen fördern Gemälderestaurierung.

Bild: Sparkasse Meißen

Am 31. Januar 2013 übergaben Landrat Arndt Steinbach und Rolf Schlagloth, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Meißen, die Förderzusage der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Meißen zur Restaurierung des Gemäldes "Der Reichstag zu Augsburg" von 1656. Danach kann es bis 2017 an seinen Ursprungsort zurückkehren.

 

Mit großer Freude nahmen Martina Fischer, Museumsleiterin, und Oberbürgermeister Olaf Raschke die Förderzusage entgegen. Das Gemälde, stellt eines der wichtigsten Kapitel der Reformation dar, die sich 2017 zum 500. Mal jährt. Dargestellt werden der Reichstag zu Augsburg 1530 und das "Augsburger Bekenntnis", in dem die lutherischen Reichsstände ein grundlegendes Bekenntnis zu ihrem Glauben abgaben. Diese Confessio Augustana gehört noch heute zu den verbindlichen Bekenntnisschriften der lutherischen Kirchen. In Sachsen entstand noch über 100 Jahre später das Bedürfnis, dieses wichtige historische Ereignis festzuhalten.

Das Gemälde lag ca. 80 Jahre zusammengerollt im Keller des Meißner Stadtmuseums. Es ist das größte von 13 Bekenntnisbildern dieses Typus und das einzig Bekannte in Sachsen. Durch die Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Meißen soll das Gemälde nach seiner Restaurierung 2014 als Leihgabe an die Partnerstadt Fellbach und danach anlässlich der Lutherdekade wieder an seinem Ursprungsort, der südlichen Innenseite der Kirche – dem heutigen Museum – zurückkehren.

Im Jahr 1656 wurde das Gemälde von Caspar Lehmann, ein Rathsverwandter und Handelsmann zu Meißen, der damaligen Franziskanerklosterkirche Meißen – dem heutigen Stadtmuseum – gestiftet. Es entstand 126 Jahre nach dem Reichstag zur Augsburg. Das Bild, was erkennbar schon mehrfach übermalt wurde, soll jetzt mit den nötigen Retuschen in einen Zustand gebracht werden, das Bild verständlich darzustellen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail