1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Montag, 18. Februar 2013

Meißner Sandmannausstellung erfolgreich beendet

Bürgermeister Gruner bedankt sich bei Winfried Kujas

Am heutigen Montag, 18. Februar 2013, bedankte sich Bürgermeister Hartmut Gruner zusammen mit Museumsleiterin Martina Fischer persönlich bei Winfried Kujas, dem ehemaligen Produktionsleiter des Sandmann-Studios, für die Unterstützung bei der erfolgreichen Sandmannausstellung sowie für die Großzügigkeit der Verlängerung.
„Dankbar bin ich für die große Hilfe des Stadtmuseums und dessen Mitarbeiter. Dies ist weder selbstverständlich noch überall so, aber gerade diese Unterstützung ermöglicht einen reibungslosen Auf- und Abbau“, bedankte sich auch Kujas vor der eingeladenen Presse.

Die bis gestern geöffnete Ausstellung stellt einen historisch noch nie da gewesenen Besucherrekord, aller jemals stattgefundenen Ausstellungen in der Meißner Franziskaner Klosterkirche, auf. Kinder und Erwachsene erhielten in der Sandmannausstellung die Möglichkeit hautnah in die Szenerien der Sandmannlandschaften mit Puppen und Fahrzeugen einzutauchen. „99 Prozent der hier ausgestellten Kulissen stammen aus DDR-Zeiten. Da eine richtige Reinigung teilweise nicht möglich ist und die Farben vernichten würde, ist eine besondere Umsicht beim Umgang mit den Puppen von Nöten“, erklärte Kujas.

Insgesamt 26 336 Besucher konnte die Sandmannausstellung, welche am 21. November 2012 begann, ins Stadtmuseum locken. Der Eröffnungstag wurde mit 1075 Besuchern gleichzeitig der besucherstärkste Tag.
Gerade die Verlängerung über die Winterferien bot vielen Schülern noch einmal die Möglichkeit dem Stadtmuseum einen Besuch abzustatten.

 

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail