1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 12. März 2013

Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 im Zeitplan


Quelle: Deutsche Bahn AG

Beim Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 zwischen Dresden-Neustadt und Meißen Triebischtal arbeitet die Deutsche Bahn intensiv am zweigleisigen Ausbau des Streckenabschnitts Meißen‒Meißen Triebischtal.

Am 25. November 2012 startete nach der erfolgreichen Umschaltung der Ausbau der Strecke zwischen Meißen und Meißen Triebischtal. Dieses Teilprojekt ist Bestandteil des Gesamtbauvorhabens zum Ausbau der S-Bahn-Linie S1 im Abschnitt Pirna‒Meißen Triebischtal. Während der Bauarbeiten ist eine zwölfmonatige Totalsperrung des Abschnitts Meißen und Meißen Triebischtal notwendig.

Auf einem Baustellenrundgang konnten sich Oberbürgermeister Olaf Raschke, Stadträte und Vertreter der Stadtverwaltung über den aktuellen Stand der Arbeiten informieren.

"Nach einer Bauzeit von etwa dreieinhalb Monaten liegen die Arbeiten trotz der teilweise widrigen Witterungsbedingungen im Plan. Allen daran Beteiligten und insbesondere den bauausführenden Unternehmen danken wir für die engagierte Arbeit sowie der Stadtverwaltung und den Einwohnern Meißens für ihre Unterstützung", betonte Jens Hettwer, Teilprojektleiter der DB Projektbau GmbH für den Ausbau der Strecke Meißen‒Meißen Triebischtal.

Aktuell wurden bereits bzw. werden derzeit im Rahmen des Ausbaus folgende Baumaßnahmen realisiert:

  • Rückbau der Gleise und eisenbahnspezifischen Ausrüstungen im Abschnitt Meißen‒Meißen Triebischtal wurde vollständig abgeschlossen. Ab März beginnen die Tiefbauarbeiten für die neuen Gleisanlagen sowie Arbeiten zum Neubau bzw. Ausbau der Verkehrsstationen Meißen und Meißen Triebischtal.
  • Die Arbeiten zum Neubau der Eisenbahnbrücken Karl-Niesner-Straße, Hirschbergstraße, Weg Stadtpark, Wilsdruffer Straße, Dresdner Straße und Farbikstraße verlaufen planmäßig.
  • Die Elbebrücke wird umfassend saniert, mit einem zweiten Gleis ausgestattet und erhält einen Korrosionsschutz. Sie ist derzeit für die Anbringung des Korrosionsschutzes eingehaust. Diese Arbeiten dauern bis zum Spätsommer 2013. Unmittelbar im Anschluss an die bauliche Ertüchtigung folgen dann die eisenbahnspezifischen Ausrüstungen für den Bereich der Elbebrücke.
  • Der Neubau der Stützwand an der neuen Verkehrsstation Meißen Altstadt sowie der Ersatzneubau der Stützwand oberhalb der Obergasse kommt gut voran. Unmittelbar nach Fertigstellung der Stützwand an den Neumarkt Arkaden, wird ab Juni die neue Verkehrsstation Meißen Altstadt errichtet.
  • Sobald die Brückenarbeiten und die Arbeiten an den Stützwänden im Wesentlichen abgeschlossen sind, werden beide Gleise, die Oberleitung und die sicherungstechnischen Anlagen wieder aufgebaut.
  • Im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben entsteht in Meißen ein neues Elektronisches Stellwerk (ESTW), über das alle Signale, Weichen und Bahnübergänge künftig gesteuert werden.

Parallel zu diesen Arbeiten werden im Bereich des Haltepunktes Neusörnewitz die Bahnübergänge durch eine Straßenbrücke bzw. einen Tunnel für Fußgänger mit behindertengerechtem Zugang ersetzt. Diese Arbeiten finden jedoch erst Mitte 2014 ihren Abschluss.

Mit der Fertigstellung des Streckenausbaus Meißen‒Meißen Triebischtal bietet der künftige neue S-Bahn-Haltepunkt "Meißen Altstadt" für die Bürger der Stadt schnellere Zugangsmöglichkeiten zum System S-Bahn. Mit den Bauarbeiten macht die DB die Gleisinfrastruktur für einen qualitativ hochwertigen Schienenverkehr durch neue Gleise, Brücken, Durchlässe und zum Teil neue Bahnsteige fit.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail