1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 22. August 2013

Meißen hisst seine Fahne auf der "Allee der Elbstädte"

Meißen hisst seine Fahne auf der "Allee der Elbstädte"
Auf Einladung des Fördervereins der Schifferstadt Roßlau besuchte die Meißner Stadtmarketingverantwortliche Anne-Kathrin Liebthal am Donnerstag das 22. Heimat- und Schifferfest in Dessau-Roßlau. Anlass war die feierliche Eröffnung des Festes, die traditionell mit dem Hissen der Fahnen aus den Elbanrainerstädten einhergeht. Erstmals wehten in diesem Jahr die Fahnen aller 88 Elbestädte vollzählig im Wind. Für die Stadt Meißen hisste Anne-Kathrin Liebthal die Meißen-Flagge auf der sogenannten "Allee der Elbstädte" am Ortseingang von Roßlau.

Auch Vertreter aus anderen Elbstädten in Deutschland und Tschechien folgten der Einladung nach Roßlau und präsentierten ihre Fahnen. Mit dabei war die Meißner Partnerstadt Leitmeritz.

Anschließend begrüßte Klemens Koschig, Oberbürgermeister von Dessau-Roßlau, die Gäste. Für die Vertreter der Elbestädte gab es Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch. Neben touristischen Themen spielten dabei die Erfahrungen mit dem Hochwasser eine Rolle, das viele der Städte im Juni stark betroffen hatte.

Während des viertägigen Schifferfestes rührt Meißen die Werbetrommel und wirbt mit Informationsmaterial für einen Besuch in der Porzellanstadt. Als größtes traditionelles Volksfest der Region um Dessau-Roßlau zieht das Schifferfest jährlich etwa 20.000 Besucher an.

Bereits 2001 wurden auf dem Festplatz in Roßlau erstmals die Fahnen der Elbstädte gehisst. Meißen ist mit einer Fahne bereits seit 2001 dabei. Eine Idee der "Allee der Elbstädte" ist es, eine engere Verbindung zwischen den Städten am Fluss herzustellen.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail