1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 29. August 2013

Veröffentlichung der Lärmkartierung: Bürger können sich im Internet über Lärmbelastung informieren

Seit 2007 schreibt eine EU-Richtlinie die Erstellung von Lärmkarten in Ballungsräumen sowie im Einwirkbereich von Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken und Großflughäfen in Zeitabständen von jeweils fünf Jahren vor. Ziel ist die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm.  In den Lärmkarten werden die Lärmbelastungen der entsprechenden Geräuschquellen dargestellt und die Zahl der dadurch betroffenen Bewohner ausgewiesen.

Die Lärmkarten dienen als Hilfsmittel, um einen Überblick über die Geräuschsituation zu gewinnen und bilden die Grundlage für eine anschließende Lärmaktionsplanung. In Lärmaktionsplänen müssen die Gemeinden unter Beteiligung der Öffentlichkeit mögliche Maßnahmen zur langfristigen Verminderung der Geräuschbelastung zusammenstellen.  Der Lärmäktionsplan der Stadt Meißen wurde am 02.02.2011 mit Beschluss-Nr.: 11/5/011 verabschiedet.

Aktuell stehen für den Freistaat Sachsen die Ergebnisse der Lärmkartierung 2012 entlang von Hauptverkehrsstraßen, für die Ballungsräume Dresden, Leipzig, Chemnitz sowie den Einwirkbereich des Großflughafens Leipzig-Halle zur Verfügung.

Das LfULG stellt  die Ergebnisse der alle fünf Jahre nach EU-Umgebungslärmrichtline ausgeführten Lärmkartierung an Hauptverkehrsstraßen unter http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/25996.htm  bereit.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail