1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Gesundes Schulfrühstück für Meißner Kinder - "Pausen-Brot" - Projekt startet an der Pestalozzi-Mittelschule

Frühstücksprojekt

In der Pestalozzi-Mittelschule in Meißen startete am 8. Oktober das Projekt „Pausen-Brot“ Schulfrühstück satt und gesund. Mit dabei waren auch Gerhard Rose, Leiter des Jobcenters Meißen und Bürgermeister Hartmut Gruner. Gemeinsam wollen der Landkreis Meißen und die Stiftung Soziale Projekte Meißen (SoPro) die Schüler an ein nahrhaftes und gesundes Frühstück heranführen.

Dazu sollen die Kinder an einem Dienstag pro Woche in die Vorbereitung des Essens eingebunden werden und anschließend gemeinsam frühstücken. Das Projekt beginnt als Modellvorhaben mit den 5. Klassen an der Pestalozzischule in Meißen, später wird sich auch die Förderschule für geistig Behinderte Meißen beteiligen. Die Vorbereitung des Frühstücks und Anleitung der Schüler übernimmt die Hauswirtschaftsmeisterin der Sopro Meißen, Katrin Diemert gemeinsam mit Lehrlingen aus dem Bereich Hauswirtschaft. Projektkoordinatorin beim Landkreis ist Ulrike David.

Den Anstoß für das Projekt ist eine Studie zur Kompetenzentwicklung von Schülerinnen und Schülern im Landkreis Meißen. Dabei stellte sich heraus, dass immer mehr Kinder ohne Frühstück zur Schule kommen, nicht ausreichend oder ungesund essen und dadurch Leistungsdefizite und häufig auch ein erhöhtes Aggressionspotenzial entstehen. Durch das gemeinsame Frühstück und das Kennenlernen gesunder Rezepte sollen die Schüler diese positiven Gewohnheiten auch in die Familien tragen.

Der Landkreis Meißen hat dazu eine Anschubfinanzierung in Höhe von 4.000 Euro zur Verfügung gestellt. Einige Lebensmittel stammen aus der Stadtgärtnerei der SoPro und es gibt bereits erste Sponsoren für das Projekt. Die Projektkoordinatoren freuen sich jedoch über weitere Unterstützung.

 

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail