1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 19. November 2013

Start der Weihnachtsaustellung „Die Bären sind los“

Start der Weihnachtsaustellung „Die Bären sind los“
Beim Anblick hunderter selbstgefertigter Teddys und bezaubernder Puppengeschirre werden ab 20. November nicht nur die Augen der Jüngsten leuchten. Auch so mancher Erwachsene wird sich gerne  an den besten Freund und die liebsten Spielsachen aus Kindertagen erinnern.

Gemeinsam stellen Teddydesignerin Brigitte Sprenger und Puppengeschirrsammlerin Lisa Lindemann vom 20. November 2013 bis zum 19. Januar 2014 im Stadtmuseum Meißen aus.

Die Teddys der Dresdner Künstlerin Brigitte Sprenger sind jeder für sich eine kleine Persönlichkeit mit  eigenem Charakter und unterschiedlichen Stimmungen. Viele Bären verkörpern prominente Personen, oftmals sind die Teddys in witzigen Arrangements angeordnet.

Alle Eigenkreationen der Designerin sind liebevoll gestaltet mit selbstgenähter, gestrickter oder geklöppelter Kleidung, mit besonderen „Frisuren“ und dem entsprechenden Gesichtsausdruck. So kann man sie problemlos ihren berühmten Vorbildern zuordnen. Ob Marilyn Monroe, Cindy aus Marzahn, Harry Potter oder August der Starke, das „Zwingbärtrio“ oder an der „Bärbärine“ kletternde Teddys – sie alle bevölkern die Weihnachtsausstellung in diesem Jahr. Jeder Bär ist ein Unikat. Seit Jahren ist Brigitte Sprenger vom „Bärenfieber“ befallen. Sie fertigt die lustigen Bären in den Größen von 3,5cm bis 80cm. Die Ideen dazu  entnimmt sie dem täglichen Leben, Filmen, Fernsehen, Literatur und Natur. 

Die plüschigen Gesellen mit den Knopfaugen lassen einen schmunzeln und wecken auch bei den erwachsenen Besuchern die Fantasie. Die Kinder werden dagegen ganz neue Seiten an ihrem täglichen Begleiter, dem Teddybären, entdecken. Dabei können kleine Bärenfreunde auch selbst aktiv werden, basteln und spielen. 

Bereits 1902 eroberte der Teddy von Amerika aus die Kinderzimmer in aller Welt. In den 1960er Jahren waren bereits kleine Inszenierungen mit den Bären beliebt.

Neben den bärigen Stars bietet die diesjährige Weihnachtsaustellung ein weiteres Highlight: Im Museumsjahr 2013, das ganz im Zeichen der Keramik steht, darf natürlich stilechtes

Geschirr nicht fehlen. Die Besucher erwartet eine feine Auswahl an bezauberndem Puppengeschirr aus Porzellan und Keramik. Zusammengetragen hat das Miniaturgeschirr die Sammlerin Lisa Lindemann aus Flöha.  Kleine Tässchen, Kannen, Teller für ein Picknick oder ein gemütliches Bärenfrühstück  sind zu sehen.  Viele bekannte Dekore kehren im Kleinen wieder. Das Puppengeschirr der verschiedensten Hersteller und Zeiten stellte Frau Lisa Lindemann dem Museum leihweise für diese Weihnachtsausstellung zur Verfügung. Die frühere Krankenschwester begann als Rentnerin mit dem Sammeln von Puppengeschirr und Porzellanpuppen und kann mittlerweile eine große Kollektion ihr eigen nennen.

Die Ausstellung „Die Bären sind los“ ist bis zum 19. Januar 2014 geöffnet.  Ab 4. Februar stehen dann „Leonardo da Vincis Maschinen“ als Modelle im Museum und können teilweise auch ausprobiert werden.

Veranstaltungen:

Sonntag , 1.12.2013, 15.00 Uhr: Konzert des Winzerchores Spaargebirge, "Weihnachtszeit, Zeit der vielen Lieder", Leitung Michael Hiemke

Sonnabend, 7.12.2013, 15.00 Uhr: "Märchen auf der Ofenbank", Familiennachmittag´mit der Märchenerzählerin Marita Dörner, in  Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Meißen

Sonntag, 8.12.2013, 15.00 Uhr: Konzert der Musikschule des Landkreises Meißen, Leitung Georg Hammer

Sonntag, 15.12,2013, 14.30 Uhr: Kammerchor der Chorgemeinschaft Weinböhla,
Leitung Annelore Erler

Sonnabend, 21.12.2013, 15.00 bis 17.00 Uhr: Posaunenensemble des Heinrich-Schütz- Konservatoriums und des Landesgymnasiums für Musik,
Dresden, Leitung Micha Winkler,  Dresden

Sonntag, 22.12.2013, 14.00 bis 18.00 Uhr: Wer braucht noch ein Geschenk? Teddy-Basteln
mit der Ausstellerin Brigitte Sprenger

Sonntag, 19.01.2014, 14.00 bis 18.00 Uhr: Teddy-Basteln mit Brigitte Sprenger am letzten Tag der Ausstellung

Eintritt: Erwachsene: 3 Euro, Ermäßigte 2 Euro, Kinder in der Gruppe: 1 Euro

Wer Bastelangebote und Führungen nutzen möchte, zahlt zusätzlich einen Euro

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
26./26.12 und 01.01. : 14 bis 18 Uhr
am 24. und 31. 12. geschlossen

Eine weitere Sonderausstellung begrüßt ab 4. Februar 2014 große und kleine Gäste: „Leonardo da Vincis Maschinen“ stehen als Modelle im Museum und können größtenteils auch ausprobiert werden. Also schon vormerken!

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail