1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 27. April 2017

Instandsetzung der Korbitzer Straße startet

Baustelle
Am 8. Mai 2017 beginnen in der Korbitzer Straße umfassende Arbeiten der Meißner Stadtwerke an Straßenentwässerung und Medien. Sie sind der erste Schritt für die geplante grundhafte Instandsetzung. Durch das Starkregenereignis vom 27. Mai 2014 wurden die Korbitzer Straße und der Straßenentwässerungskanal stark beschädigt. Damals war schnell klar, dass erste unternommene Sofortmaßnahmen nicht ausreichen würden. Nun sollen die Schäden langfristig behoben und gleichzeitig neue Zerstörungen verhindert werden.

Verkehrseinschränkungen und Baugebiet

Bis September 2017 wird die Baumaßnahme voraussichtlich dauern. Während der Arbeiten ist die Straße zwischen den Hausnummern 15 und 23 nur eingeschränkt befahrbar. Zum Feierabend sind alle Grundstücke jedoch wieder mit dem Auto zugänglich. Auch für Notfälle ist für die Anwohner der Korbitzer Straße eine Möglichkeit zum Auffahren auf ihre Grundstücke eingerichtet.

Die geplante Baumaßnahme umfasst eine Strecke von 275 m. Sie beginnt am Abzweig zum Kanonenweg und endet östlich in der Kurve Richtung Questenberg. Vorgesehen sind der Ausbau und Instandsetzung der Straße und der Gehwege, die Erneuerung der Straßenentwässerung und Tiefbauleistungen für die Medienverlegung der Meißener Stadtwerke GmbH. Die vorhandene Gasleitung bleibt dagegen bestehen. Hausanschlüsse für die Entwässerung, Trinkwasser und Gas werden geprüft und wenn nötig erneuert.

Erneuerung von Kanal und Regenwasserleitung

Um in Zukunft Schäden durch Überschwemmungen vorzubeugen, wird das freigespülte Kanalrohr auf dem Fußweg zum Korbitz-Bach instandgesetzt und gegen Ausspülung gesichert. Auch die vorhandene Regenwasserleitung soll künftig größere Wassermengen fassen können und so die geringe Aufnahmefähigkeit des Untergrundes ausgleichen.

Bei den Planungen wurden die Anwohner der Korbitzer Straße mit ihren Aussagen und Anregungen einbezogen. Mit der Planung war die Firma Arnold Consult AG betraut, die Bauarbeiten übernimmt die Swietelsky GmbH.

Rund 224.000 Euro investiert die Stadt in das Vorhaben, das mit rund 140.000 Euro durch den Freistaat Sachsen gefördert wird.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail