1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 30. Juni 2020

Neue Sporthalle der Questenberg-Grundschule nimmt weiter Gestalt an

binder
Sie bilden das tragende Gerüst für das künftige Dach der neuen Einfeldhalle: die tonnenschweren Brettschichtbinder, die heute auf dem Gelände der Questenberg-Grundschule angeliefert und montiert wurden. Gefertigt hat die 15,9 Meter langen Binder die Firma HTS Holzbau GmbH aus Mittweida.

Damit am Ende alles genau passt, hatte das Vermessungsbüro Hilbrig aus Großenhain zuvor die von der Rohbaufirma Swietelsky gesetzten Betonstützen aufgemessen. Heute nun war es geschafft – per Kran wurden die riesigen Holzbalken auf die dafür vorgesehenen Stützen gehoben. Ein gewaltiges Vorhaben – schließlich bringt jeder einzelne von ihnen rund zwei Tonnen auf die Waage. Ende Juli werden dann die Dachdecker ans Werk gehen.

 

Auch sonst geht es nach erheblichen coronabedingten Verzögerungen wieder gut voran auf der Baustelle am Questenberger Weg. Als nächstes werden vor allem die Rohbauarbeiten am Schulneubau im Mittelpunkt stehen. Außerdem laufen bereits jetzt die Vorbereitungen für die technische Gebäudeausrüstung.

 

Im Altbau sollen die Rohbauarbeiten, etwa an Fußböden, Decken und am Treppenaufgang bereits Mitte August beendet sein.

 

Hintergrund

 

Im Jahr 2017 bekannten sich Stadtrat und Schulkonferenz zu einer umfassenden Sanierung und dem Ausbau der Questenberg-Grundschule am traditionsreichen Standort im Meißner Triebischtal – der Startschuss für eines der größten Schulbauprojekte der Nachwendezeit in Meißen.

 

Nachdem die Questenberg-Grundschüler seit Schuljahresbeginn 2019/20 planmäßig im Ausweichquartier, der neuen 4. Grundschule am Aritaring, unterrichtet werden, begannen am 18. September 2019 die Bauarbeiten in der Questenberg-Grundschule.

 

Bis zum Schuljahresbeginn 2021 soll die Schule bezugsfertig sein. Rund 15,5 Mio. Euro werden bis dahin in den Bau investiert. Gefördert wird die Maßnahme durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und die Programme Schulbauförderung sowie Stadtumbau.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail