1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Mittwoch, 24. Januar 2018

Bilanz der Sturmschäden vom 18. Januar

Kornhaus
Im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 22.30 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Meißen nach Auskunft von Wehrleiter Frank Fischer am 18. Januar in einer Stärke von 35 Kameraden zu 48 Einsätzen aus, bis zum 21. Januar gegen 18 Uhr erhöhte sich die Gesamteinsatzzahl auf 69. Zwei Mal musst die Staatsstraße 177 im Bereich Plossen gestern gesperrt werden. 

Nach einer ersten Sichtung konnten bei der Mehrzahl der städtischen Schulen und Verwaltungsgebäude keine Schäden festgestellt werden. An der Roten Schule (Schulplatz 5) wurde das Dach in Mitleidenschaft gezogen, mit den erforderlichen Reparaturarbeiten wurde ein Dachdeckerbetrieb beauftragt.

Am Gymnasium Franziskaneum entstanden Schäden im Dachbereich sowie an der Turmuhr, bei einem Lagerschuppen der Schule zur Lernförderung (Max-Dietel-Straße 18a) wurde das Dach abgedeckt, im Hinterhof des Rathauses (Burgstraße 32) fielen einzelne Dachziegel zu Boden.

Die Katzenstufen bleiben bis auf Weiteres wegen gefährlicher Sturmschäden durch umgestürzte Baume gesperrt. Zur Beseitigung dieser Schäden wurde die Beauftragung eines Fachbetriebes eingeleitet.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail