1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 16. November 2017

Ein Schwergewicht am Haken - Tresor zieht in das neue Stadtarchiv

Bild Tresor
Beim Umzug des Stadtarchivs wurde heute die buchstäblich „schwerste“ Hürde genommen. Der große Tresor wanderte aus dem Kleinmarkt 5 an seinen neuen Standort im ersten Obergeschoss der gegenüberliegen Roten Schule.

In dem neuen Archivgebäude musste für die Umsetzung des 2,3 m hohen, 140 cm breiten und 60 cm tiefen Koloss sogar ein Fenster übergangsweise vergrößert werden. Die Tischlerei Böhme aus Gauernitz baute hierzu das Kämpferprofil aus. Um das Gewicht von rund 2 Tonnen zu stemmen, rückte die Dresdner Spezialtransportfirma Ratschaisenträger mit acht Mann und einem Kran von Subunternehmer Mentner Krane an.

Besonderer Stolz des Historischen Archivs sind unter anderem einige mittelalterliche Urkunden, eine kleine Auswahl an mittelalterlichen Handschriften und ebenso interessante wie seltene Buchbestände. So wird zum Beispiel die Gründungsurkunde der St. Afra Fürstenschule von 1543 im Tresor verwahrt.

Hintergrund:

Rund 1800 Urkunden, 30.000 Bücher, 2000 Karten und Pläne, 10.000 Grafiken und 6000 Fotos zur Stadt Meißen sind Bestandteil des Archivs. Zirka 2.000 Regalmeter nehmen die wertvollen Materialien ein. Alles gut verpackt und sicher in die neuen Räume des Archivs zu transportieren, ist also eine echte Mammutaufgabe.

Seit 1929 befindet sich das Historische Archiv im Kleinmarkt 5. Während der Planungen zur Komplettsanierung der Roten Schule reifte die Idee, die städtischen Archive zusammen mit dem Museumsdepot sowie der Museumsverwaltung an einem zentralen Ort einzurichten. In dem ehemaligen Schulgebäude sind nach der Sanierung die hohen Ansprüche an Statik, Raumgröße und Brandschutz optimal erfüllt. Für rund 97.000 Euro entstand ein modernes verschiebbares Archivregalsystem. Es bietet auf einer Fläche 187m² genug Raum für mehr als 3.800 laufende Meter Akten. Insgesamt stehen auf zwei Etagen 448m² für das Archivgut zur Verfügung.

Die Räume sind verdunkelbar und teilweise klimatisiert, um die empfindlichen Dokumente vor Umwelteinflüssen zu schützen. Das neue Archiv bietet genug Kapazität für die nächsten 30 Jahre. Schrittweise wird der Umzug organisiert und mit eigenen Kräften der Verwaltung vollzogen.

Bildunterschrift: Der Tresor des Meißner Stadtarchivs „schwebt“ per Kran an seinen neuen Standort in der Roten Schule (Foto: Stadt Meißen/M. Eckardt)

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail