Abgeschlossene Beteiligungen

Mietspiegel

Für die Große Kreisstadt Meißen wird aktuell ein neuer Mietspiegel erarbeitet. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet § 558c BGB.  Ein Mietspiegel gibt Auskunft über die ortsüblichen Mieten des frei finanzierten Wohnungsbaus und trägt dazu bei, Vermieter vor unwirtschaftlich niedrigen und Mieter vor ungerechtfertigt hohen Mieten zu schützen. An der Erarbeitung des neuen Mietspiegels werden sowohl Vermieter als auch Mieter beteiligt.

Um auch die Mieter in den Prozess der Erarbeitung einzubeziehen, bestand die Möglichkeit sich an einer Umfrage zu beteiligen. Die Mitwirkung war freiwillig sowie anonym und diente ausschließlich der Schaffung einer repräsentativen Datengrundlage. Die Angaben werden gemäß den datenschutzrechtlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) behandelt und ausgewertet.

Ist Meißen schon ein Fahrradparadies?

Bis zum 30.11.2022 konnten Radfahrerinnen und Radfahrer wieder das Fahrradklima vor ihrer Haustür bewerten. Dabei hat dieses Mal ein besonderer Fokus auf den ländlichen Raum gelegen, denn dort gibt es viel Potential für den Radverkehr und einen hohen Nachholbedarf beim Infrastrukturausbau. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 auf der Website des ADFC veröffentlicht.

Einwohnerversammlung am 23.06.2022

Vorbereitung der neuen EFRE-Förderperiode

 

Zur Festlegung der Projekte und Maßnahmen für das Untersuchungsgebiet Niederfähre/Vorbrücke sowie der Bebauung südlich der Niederauer Straße bis hin zum Albert-Mücke-Ring fand am 23.06.2022 um 17:30 Uhr in den Ratssaal der Großen Kreisstadt Meißen, Markt 1 in 01662 Meißen, eine Einwohnerversammlung statt.

Die Stadt Meißen beteiligt sich seit über 20 Jahren erfolgreich an dem EU-Förderprogram „EFRE Nachhaltige Stadtentwicklung“. Mit Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) konnten in den vergangenen Jahren zahlreiche Maßnahmen und Projekte zur Aufwertung und nachhaltigen Entwicklung der Quartiere „Triebischtal“ (2000-2006), „Niederfähre und Cölln“ (2007-2013) und "Meißen-West/Altstadt" (2014-2020) erfolgreich umgesetzt werden.

Dieser Prozess der nachhaltigen Stadtentwicklung soll in der Strukturfondsperiode 2021-2027 fortgeführt werden, weshalb es der Erarbeitung einer Antragsgrundlage bedurfte. Das Untersuchungsgebiet umfasste den Stadtteil Niederfähre/Vorbrücke sowie die Bebauung südlich der Niederauer Straße bis hin zum Albert-Mücke-Ring.

Die Vorbereitungen für den Fördergebietsantrag wurden unter Einbeziehung lokaler Akteure (Vereine, Schulen, Gewerbetreibende, etc.) und betroffener Einwohner durchgeführt. Ziel war, Wünsche und Zielvorgaben für die künftige Entwicklung des Quartiers zu definieren, Konflikte und Bedarfe zu identifizieren sowie geeignete Maßnahmen zur Aufwertung des Quartiers zu diskutieren. 

Die Ergebnisse der Veranstaltung flossen in das gebietsbezogene, integrierte Handlungskonzept (GIHK) für das künftige Fördergebiet ein. Weitere Informationen sowie das beschlossene GIHK finden Sie in unserer Rubrik EFRE.

Christina Kunze
Christina Kunze
Besucheranschrift
Leipziger Straße 10, 01662 Meißen

Unsere Öffnungszeiten

Mo.09.00 - 12.00 Uhr
Di.09.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Mi.09.00 - 12.00 Uhr
Do.09.00 - 12.00 Uhr
Fr.09.00 - 12.00 Uhr