1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Aktuelle Meldungen

Dienstag, 7. August 2018

Lange Nacht am 18. August in Meißen - Kunst, Kultur und Architektur vom Keller bis unters Dach

langenacht
Nachtschwärmer und Kulturfreunde können am 18. August ab 18 Uhr bei der Langen Nacht der Kunst, Kultur und Architektur in Meißen wieder nach Herzenslust Flanieren, Entdecken und Genießen. Nachdem das Motto „Unentdeckte Orte“ bereits 2017 tausende Neugierige nach Meißen lockte, wird es in diesem Jahr eine Fortsetzung unter dem Titel „Noch mehr unentdeckte Orte“ geben.

Im Mittelpunkt stehen auch diesmal: Gebäude, Plätze und Erlebnisse in Meißens Altstadt, die besonders und alles andere als alltäglich sind.

Erstmals wird der Sprung über die Elbe gewagt und einige unentdeckte Orte auf der rechten Elbseite sind mit von der Partie. So können Interessierte im Dorint-Parkhotel auf der Hafenstraße Zeichnungen der Künstlerin Susann Flasche „La Suza“ bestaunen und versteckte Winkel der einstigen Jugendstilvilla des Unternehmers Dr. Felix Ohm erkunden, die bis heute das Herzstück des Vier-Sterne-Hauses ist.

Einer der spannendsten unentdeckten Orte auf der Altstadtseite ist dagegen die 1895 von der Meißner Bürgerschaft erbaute Jahnhalle. Die Bürgerstiftung Meißen zeigt zur Langen Nacht das stadtbildprägende Gebäude, das künftig der Mittelpunkt einer neuen Bewegungslandschaft sein soll. Auf die Gäste warten Bildimpressionen zu Geschichte und Zukunft der Halle und eine heitere Lesung unter dem Titel „Findet den Schneckenkönig“ mit der Mathekoryphäe Dr. Dr. Norbert Herrmann.

Mit Geschichten und Tänzen werden die Besucher im Orchestergraben des Theaters nach Indien entführt. Wer es stiller mag, der erkundet mit einer Taschenlampe in der Hand die historischen Lüftungsanlagen des Theaters. Beim Open-Air-Konzert auf dem Theaterplatz begeistert Frieder Zimmermann mit zeitgenössisch interpretierter Kammermusik auf der Akustikgitarre. Musikfans können sich außerdem auf unterschiedlichste Konzerte von Gospel bis Klassik im Meißner Dom, in der Frauenkirche sowie der St. Afra Kirche freuen.

Von den Kellergewölben der Albrechtsburg bis hinauf in der Türmerstube der Frauenkirche, vom Vorführraum des 100 Jahre alten Filmpalastes bis in den Kreuzgang des Franziskanerklosters, überall auf dem Weg durch die Altstadt warten faszinierende Orte auf ihre Entdeckung. Für Stärkung am Wegesrand sorgen Gastwirte und Kulturpartner mit kleinen Snacks  „auf die Hand“. Gourmets kommen auf dem Heinrichsplatz am Food-Truck der neuen Meißner Sushi-Bar Anton& Alberts bei leckeren Häppchen und kühlem Wein auf ihre Kosten.

Im Kreuzgang des Stadtmuseums interpretieren Ines Homann und Yulia Mütze düstere Geschichten von E.T.A. Hoffmann und H.P. Lovecraft auf literarisch-musikalische Weise. Außerdem gibt es Einblicke in die Ausstellung „Bitte nicht füttern! Tiere in der bildenden Kunst“ und besondere Stücke aus dem Museumsdepot zu sehen.

In den Kellergewölben der Stadtbibliothek präsentieren Jugendliche mit Migrationshintergrund ihre Fotokunstwerke.

Der Kunstverein lädt zur Finissage der Sommerausstellung „Narren, Häuser und ein Sommernachtstraum“ in seine neuen Räume in der Burgstraße ein.

Im Meißner Obscurum können sich Mutige zu Herrn Lehmann in den Gruselkeller begeben.

Private Besitzer laden zum Schauen und Verweilen in ihre Gärten und Hinterhöfe.

Über den historischen Rundweg entlang der Weinterrassen hinauf zur Burg gelangt man schließlich auf den Hof des Meißner Amtsgerichtes. Hier lädt der Verein  Hafenstraße e.V. wieder zur mittelalterlichen Gauklerei. Nebenan auf dem Domplatz taucht der Verein „Mit Zahnrad und Zylinder“ das Kornhaus in geheimnisvolles Licht

Ab sofort sind die Eintrittsbänder für die Lange Nacht in der Tourist-Information, der Albrechtsburg, dem Filmpalast Meißen sowie der Stadtbibliothek erhältlich. Am Veranstaltungstag sind die Bänder auch an allen Veranstaltungsorten zu haben.

Die Eintrittspreise liegen für Vollzahler bei 8 und Ermäßigt bei 5 Euro.

Hinkommen: Vom Hauptbahnhof Dresden fährt die S-Bahn S1 im halbstündigen Takt nach Meißen Altstadt. Wer mit dem Auto anreist, findet links und rechts der Elbe Parkplätze.

Kontakt

Katharina Reso
Büro des Oberbürgermeisters
Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 110

+49 (0) 3521 467209

+49 (0) 3521 467281

E-Mail

Kontakt

Dr. Michael Eckardt
Büro des Oberbürgermeisters
Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 110

+49 (3521) 467202

E-Mail

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail

Meißner Amtsblatt

Amtsblatt 10/2016