1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 23. Juni 2017

Tintenfässer, Fledermäuse und ein Klosterbausatz - Ferienspaß auf Luthers Spuren im Stadtmuseum

Museumsferien
Innerhalb der Ausstellung „Luther, Lieder und Kanzlei“ gibt es während der Sommerferien allerhand Angebote für Kinder und Jugendliche. In der ersten und dritten Ferienwoche ist ein Grafiker im Stadtmuseum zu Gast, der mit den Kindern mit Tinte, Feder und Tintenhörnchen Schreibübungen wie zu Luthers Zeiten macht. Und das ist nicht alles: In der Museumswerkstatt entstand ein detailgetreues Klostermodell.

Das können die jungen Nachwuchsbauherren nun mitsamt seiner verschiedenen Häuser, Mauern und Plätze aus dem 16. Jh. selbst zusammensetzen.

Zur Veranstaltung gibt es eine kindgerechte Einführung in die Ausstellung mit der Vorstellung des großen Reformators Luther, die unter anderem durch eine Zuwendung der Sammelstiftung der Stadt Meißen ermöglicht wird.

Aber auch außerhalb der zwei Wochen können spezielle Kinderführungen mit dem Museumsmaskottchen „Fledermaus Franzi“ gebucht werden, die auf humorvolle Art das gesamte Haus und den Kreuzgang mit Blick auf die Klostergeschichte beleuchten. Zudem müssen Hinweise zum Thema „Findet Luther“ an ausgesuchten Exponaten entdeckt werden. Ein kleines Quiz rundet die Führungen ab.

Anmeldungen sind unbedingt nötig, um eine persönliche Betreuung zu ermöglichen. Der Preis für Schüler in der Gruppe beträgt pro Person 1,00 Euro, jeweils zwei Betreuer einer Gruppe haben freien Eintritt.

Stadtmuseum Meißen, Heinrichsplatz 3, Tel.: 03521 458857 oder 03521 467333

 

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail