1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Dienstag, 6. Juni 2017

Unterstützung des DLRG Bezirk Niederes Elbtal e.V. - 7500 Euro aus der Vereinsförderung für die Rettungsschwimmer

Rettungsschwimmer
Nicht nur für das immer wieder vom Hochwasser betroffene Meißen ist das Engagement der DLRG unverzichtbar. Oberbürgermeister Olaf Raschke übergab deshalb heute zur Unterstützung der Rettungsschwimmerausbildung im Wellenspiel Meißen einen Fördermittelbescheid in Höhe von 7500 Euro an Steffen Hausch, Geschäftsführer des DLRG-Ortsvereins Meißen.

Die DLRG Niederes Elbtal betreibt Prävention, indem sie über die Gefahren im und am Wasser aufklärt und sich in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung einsetzt. So konnten 2016 rund 350 Schwimm- und 100 Rettungsschwimmprüfungen abgenommen werden. Zudem sind die Mitglieder ehrenamtlich vor allem in den Bereichen Bootwesen, Strömungsrettung und dem Wasserrettung aktiv.

Übrigens: Die Rettungsschwimmer sind ständig auf der Suche nach engagiertem Nachwuchs. Wer mitmachen möchte, findet alle wichtigen Kontakte und Informationen unter: https://meissen.dlrg.de/

Die Stadt Meißen stellt in ihrem Haushalt jährlich Geld für die Unterstützung der Vereinstätigkeit bereit. Die Entscheidung über die Verteilung trifft dabei der Sozial- und Kulturausschuss. Nachdem das Gremium am 3. Mai 2017 über die Zuwendungen abgestimmt hat, erhalten die Vereine in den nächsten Wochen die Bescheide. Von dieser Unterstützung profitiert im Jahr 2017 unter anderem der DLRG Bezirk Niederes Elbtal e.V.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 107

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail